Europäisch studieren – Neue Trägerschaft

Wechsel der Trägerschaft der eufom University

Kommt es zu ein einem Wechsel der Trägerschaft der „European University for Economics and Management“ (Kurz: eufom)? Es wird derzeit darüber diskutiert, ob die Handwerkskammer und die Handelskammer als Träger bei der Eufom miteintreten.

Luxemburg. 21. Januar 2016: Die Luxemburger eufom University hat sich seit ihrer Gründung hervorragend etabliert und erfährt mit ihrem praxisorientierten Studienmodell hohe Anerkennung in der Großregion. Diese Entwicklung hat die Handelskammer und die Handwerkskammer in Luxemburg dazu veranlasst, selbst über den Eintritt in die Trägerschaft der eufom nachzudenken. Entsprechende Verhandlungen finden derzeit statt.

Eufom Text

„Bereits die Gründung der eufom University beruhte auf einer engen Zusammenarbeit zwischen der Chambre de Commerce und der BCW-Stiftung. Berufstätige und Auszubildende aus der Großregion können hier ein Studium neben dem Beruf absolvieren. Mit der Übernahme der Trägerschaft wird die Chambre de Commerce an der inhaltlichen Verknüpfung von Wirtschaft und Wissenschaft festhalten“, sagt Carlo Thelen, Generaldirektor der Chambre de Commerce, und fügt hinzu: „Das aus dem deutschen Hochschulsystem stammende duale Studienkonzept wollen wir im Großherzogtum weiter ausbauen und etablieren. Es gibt uns die Möglichkeit, auch neue praxisorientierte Studiengänge zu entwickeln, beispielsweise aus dem Ingenieurbereich. Damit bieten wir eine Alternative zum klassischen Studienangebot der Universität Luxemburg – als Ergänzung und keinesfalls als Konkurrenz. Insgesamt steigern wir so die Attraktivität des Bildungsstandorts Luxemburg.“

Eufom Text2

Für aktuell eingeschriebene eufom Studierende in Luxemburg wird sich im laufenden Studienbetrieb nichts ändern. Die Studiengänge werden weitergeführt, die staatlich akkreditierten und international anerkannten Bachelor- und Masterabschlüsse werden wie vereinbart vergeben.

Bis der Wechsel in der Trägerschaft erfolgt ist, wird Prof. Dr. habil. Dr. h.c. mult. Franz Peter Lang, bisher Prorektor Forschung, die eufom University kommissarisch als Rektor leiten. Seine Stellvertretung übernimmt Gérard Eischen, Mitglied der Geschäftsleitung der Handelskammer des Großherzogtums.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln