Events im Atelier im November

Unsere Highlights für den November im Atelier: die eleganten Tindersticks, der elektronische Kele und die endlich zurückgekehrten Orchestral Manoeuvres in the Dark.

Tindersticks: Am Samstag, 6. November, könnt ihr die coolen Tindersticks erleben. Die Band um Frontmann Stuart Staples aus dem englischen Nottingham hat einen Hang zu dandyhafter Eleganz und setzt musikalisch auf vielschichtige Arrangements, gerne auch mit Orchester, über denen Staples Bariton schwebt. Dieses Jahr meldeten sie sich mit ihrem Album „Falling Down a Mountain“ zurück. Für 25 Euro könnt ihr dabei sein. Hier gibt’s „Black Smoke“ auf die Ohren:

Den Drumcomputer fest im Griff: Bloc-Party-Sänger Kele wandelt auf Solopfaden (Foto: den Atelier).

OMD: 1978 gegründet, erstes Album 1980 – zu einer Zeit, als Namen wie „Orchestral Manoeuvres in the Dark“ zum guten Ton gehörten, starteten die New Waver um Andy McCluskey und Paul Humphreys eine Karriere, die noch heute anhält. Zunächst stark von Kraftwerk inspiriert, erreichten sie später mit Hits wie „Maid of Orleans (The Waltz of Joan of Arc)“ vordere Chartplatzierungen. Vor wenigen Wochen erschien mit „The History of Modern“ ihr erstes Album seit 14 Jahren. Live zu erleben am Sonntag, 21. November, für 37 Euro.

Kele: Der Brite nigerianischer Herkunft Kele Okereke dürfte den meisten als Stimme von Bloc Party bekannt sein, mit denen er dank Krachern wie „Banquet“ und „Like Eating Glass“ einen Stammplatz in der Indie-Disco innehat. Während die Hauptband pausiert hat der Sänger im Juni 2010 sein Solo-Album „The Boxer“ veröffentlicht, das nur entfernt an Bloc Party erinnert. Kele singt dort sehr viel sanfter, musikalisch unterlegt von Dubstep-Anleihen und Drum’n’Bass-Spielereien, elektronisch inszeniert durch Synthesizer und Drumcomputer. Am Dienstag, 9. November, könnt ihr ihn ab 20 Uhr im Atelier erleben, unterstützt durch Mama. Karten kosten 27 Euro. Hier ist er mit „Tenderoni“:

Außerdem auf dem Spielplan im Atelier:

  • Lynch Mob: 10.11.
  • Alter Bridge: 11.11.
  • Jamie Cullum: 15.11.
  • Midlake: 18.11.
  • Deftones: 25.11.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln