Fahndung: Überfall auf Postbankfiliale

Kurz vor 13 Uhr überfiel am Freitag, 22. Oktober, ein Unbekannter eine Postbankfiliale in der Matthiasstraße in Trier. Der Täter bedrohte zwei im Geschäft anwesende Mitarbeiter, raubte den Kasseninhalt und flüchtete in Richtung Innenstadt. Die Fahndung nach dem etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann ist im Gang.

Die Polizei wurde um 12.54 Uhr  über Notruf alarmiert. Zwei Mitarbeiter einer Postbankfiliale in der Trierer Matthiasstraße waren gerade von einem Einzeltäter überfallen worden. Der vermeintliche Kunde betrat das Geschäft, bedrohte die beiden mit einem Messer und einer Pistole und forderte die Herausgabe des Kasseninhalts. Er erbeutete einen vierstelligen Geldbetrag und lief in Richtung Saarstraße davon.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: 30 bis 35 Jahre alt, ca. 185 cm groß. Er hat kurzes, dunkles Haar – Art Igelfrisur. Bekleidet war er mit einer Camouflage-Sporthose, einem stahlblauen Sweat-Shirt und einer weißen Kappe. Er sprach Trierer Dialekt.

Der Täter hatte eine Kaufland-Plastiktüte bei sich, in der er vermutlich die Beute verstaute.

Verletzt wurde bei dem Überfall glücklicherweise niemand. Die Fahndung nach dem unbekannten Täter dauert an.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Überfall oder der Identität des Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Telefon 0651/9119-2290, oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln