Family Friday: Musiktheater für die ganze Familie

Premiere am Samstag, 7. April, im Großen Haus

Die Kinder- und Jugendchöre widmen sich gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt dem großen Komponisten Johann Sebastian Bach. Krach bei Bach heißt das sehenswerte Ergebnis und dies können sich nicht nur Musikliebhaber ab Samstag, 7. April, im Großen Haus des Trierer Theaters anhören.

Trier. In ihrer Musiktheater-Produktion Krach bei Bach zeigen die Kinder- und Jugendchöre am Theater Trier zusammen mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier unter der Leitung von Martin Folz am Beispiel des genialen Komponisten Johann Sebastian Bach, wie durch die Kraft der Kunst eine eigene musikalische Welt entstehen kann – auch wenn der Alltag oft ganz anders aussieht! Gemeinsam entwickeln sie ihre eigene Idee, wie der Alltag der Familie Bach in Leipzig ausgesehen haben könnte.

Musiktheater in Leipzig uraufgeführt

Krach bei Bach wurde im Bach-Jahr 2000 in Leipzig uraufgeführt. Am Theater Trier erscheint das Werk in einer Inszenierung von Ela Baumann. Für die Ausstattung zeichnet Isabella Reder verantwortlich.

Bach und seine Familie werden durch ihren ganz gewöhnlichen Alltag begleitet, in dem es immer wieder kracht. In ihrer engen Wohnung kann das auch gar nicht ausbleiben! Da gibt es Krach zwischen den Kindern, Nachbarn beschweren sich über zu viel Lärm. Und auch mit Vorgesetzen von Universität, Kirche und Stadt gibt es immer wieder Ärger. Dazu kommen noch die neidischen Kollegen und unfähige Schüler…Woher nimmt Bach zwischen all dem Trubel und den Alltagszwängen die Ruhe, um Musik zu schreiben, die bis heute Musiker inspiriert und Mut macht, einen eigenen Weg einzuschlagen?

Die Gesellschaft der Freunde des Theaters e. V. und die Dieter-Lintz-Stiftung tragen durch eine großzügige finanzielle Unterstützung zur Realisierung und Umsetzung des Musicals Krach bei Bach bei. Hierfür möchten sich die Kinder- und Jugendchöre und das Theater Trier herzlich bedanken!

 

Die Termine:

Premiere: Samstag, 07. April, 18 Uhr

Sonntag, 22. April, 16 Uhr Familienvorstellung

Montag, 23. April, 10 Uhr Schulvorstellung

 

Dauer: ca. 70 Minuten

Vorstellungsort: Theater Trier, Großes Haus

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln