Feuer in der Hochschule – Warum?

Brandursache wird ermittelt

Die Brandermittler untersuchen Brand an der Hochschule Trier. Ein Arbeiter erlitt durch den Rauch des Brandes Verletzungen. Folgende Meldung des Polizeipräsidiums Trier erreichte unsere Redaktion.

Trier. Nach dem Brand in einem Gebäude der Hochschule Trier am Dienstag, 29. März, untersuchten Brandermittler heute die Örtlichkeit. Sie gehen von einem technischen Defekt aus.

Gegen 9.24 Uhr am Dienstagvormittag meldete die Feuerwehr den Brand bei der Polizei. Ersten Erkenntnissen zufolge brach der Brand in einem Lehrraum im dritten Obergeschoss aus, der zur Zeit wegen Renovierungsarbeiten nicht genutzt wird. Ein Arbeiter erlitt durch den Rauch leichte Verletzungen und wurde ärztlich versorgt.

Am heutigen Mittwoch untersuchten Brandermittler der Kriminalpolizei Trier die Örtlichkeit. Nach bisherigen Ermittlungen gehen sie von einem technischen Defekt aus, der seine Ursache möglicherweise in einer Deckenlampe haben könnte. Diese Lampe wurde zu weiteren Untersuchungen an Spezialisten des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz geschickt.

Wegen der hohen Rußbelastung entstand hoher Sachschaden am Gebäude.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln