Flammender Schuppen in Ayl

Rauch und Feuer

Ein 75-jähriger Mann entzündet seinen Kachelofen in Ayl. Ein normales Unterfangen, welches jedoch in einem großen Brand endet. Ein riesiger Sachschaden entsteht, aber zum Glück wurde niemand ernsthaft verletzt.

Trier/Ayl. Am Sonntagabend gegen 17:50 Uhr ist ein Landwirtschaftlicher Schuppen in Brand geraten und komplett ausgebrannt.Nachdem der 75 jährige Besitzer einen Kachelofen im Schuppen angemacht hat und sich zunächst ins direkt anliegende Wohnhaus begab, bemerkte er kurze Zeit später das sein Schuppen in Vollbrand stand. Im Arbeitsschuppen lagerten mehrere Arbeitsgeräte wie Traktoren und ein Audi A1 .

Ayl

Die Feuerwehr versuchte den Schuppen unter schwerem Atemschutz zu löschen doch er konnte nicht mehr gerettet werden und brannte komplett aus. Das besorgte Rentner Ehepaar war verzweifelt, da sie ihre Katze vermissten, deren ständiger Aufenthalt der brennende Schuppen war. Zum Glück konnte der Schwiegersohn die verängstigte Katze im Dorf ausfindig machen.

Ayl2

Der Sachschaden wird laut Polizei Saarburg auf ca. 60.000 € geschätzt. Im Einsatz waren rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Ayl, Biebelhausen, Beurig, Mannebach, Saarburg, Schoden und Konz, sowie das DRK aus Saarburg. Der Einsatz dauerte bis 21 Uhr . Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Kripo ermittelt um die genaue Ursache festzustellen. Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Saarbrug, Jürgen Dixius und der Ayler Bürgermeister Siegfried Büdinger waren bestürzt über den zweiten Großbrand für dieses Jahr in der Ortsgemeinde Ayl. Dort stand am 9. Februar 2015 ein Einfamilienhaus in Flammen wo sich mehrere Menschen Verletzten.

Ayl3

5vier.de bedankt sich herzlich bei unserer Quelle Wilfried Hoffmann für die schnelle Berichterstattung.

Textquelle / Bildquelle: Wilfried Hoffmann / whRecording – Saar-Mosel-News.de

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln