Freizeit: Altstadtfest Trier vom 24. bis 26. Juni – Der Countdown läuft

Der Countdown läuft: In weniger als sechs Wochen startet das 31. Trierer Altstadtfest und wird wieder bis zu 150.000 Besucher aus Trier und Umgebung in die Innenstadt locken. Kulturdezernent Thomas Egger und Cheforganisator Jürgen Backes stellten das umfangreiche Programm jetzt vor.

Wenn die Fußgängerzone zur Party-Meile wird, dann ist Trierer Altstadtfest. Vom 24. - 26. Juni ist es wieder soweit.

Zum Beginn der Sommerferien, von Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Juni, erwartet die Besucher auf fünf großen und drei kleinen Bühnen ein vielfältiges und buntes Programm, das neben Straßentheater, Mitmachaktionen und Straßenartisten vor allem jede Menge Musik bietet: Von Jazz, Blues, Soul und Reggae bis zu Pop, Rock, Salsa und Elektro ist für jeden Geschmack etwas dabei. „Wir haben einen guten Mix aus Altbewährtem und Neuem gefunden. Viele Bands waren schon einmal beim Altstadtfest dabei, andere spielen das erste Mal“, sagt Backes.

Startschuss für das Festwochenende ist am Freitag, 18 Uhr, auf dem Hauptmarkt, wenn Oberbürgermeister Klaus Jensen die Veranstaltung mit dem Fassanstich offiziell eröffnet. Dabei darf Jensen auch eine Delegation aus Triers kroatischer Partnerstadt Pula begrüßen, die mit einer Folkloregruppe das Festprogramm bereichern wird.

QuattroPole-Fest am Samstag

Da Trier in diesem Jahr Ausrichter des QuattroPole-Festes ist, wurde diese Veranstaltung kurzerhand in das Altstadtfest integriert. Das Städtenetz präsentiert sich am Samstag, 25. Juni, auf der Bühne an der Porta Nigra mit einem Musikprogramm. An Versorgungsständen in der angrenzenden Simeonstraße kommen Besucher in den kulinarischen Genuss von typischen Spezialitäten aus den vier Städten Trier, Saarbrücken, Luxemburg und Metz.

„Das Altstadtfest ist ein tolles Ereignis für die ganze Region“, unterstreicht Egger. „Schließlich feiern wir zusammen und nicht nur unter uns Trierern.“ Einen besonderen Dank richtet Egger an die Bitburger Brauerei, die Hauptsponsor der Veranstaltung ist. Lokale Partner wiederum präsentieren das Programm auf jeweils einer der Bühnen: So gestalten die Stadtwerke ein familienorientiertes Programm auf dem Hauptmarkt und lassen mit einer Bee Gees Coverband alte „Night Fever“-Zeiten aufleben. Gemeinsam mit RPR1 hat die Sparkasse Trier auf dem Domfreihof einen Mix aus Funk, Soul, Pop und Gospel zu bieten, während RTL-Radio den Besuchern auf dem Kornmarkt sportliche Aktionen für die ganze Familie, einen Trierer Liedermachernachmittag sowie mit „The Wild Bobbin’ Baboons“ Rock’n Roll alter Schule präsentiert.

Ganz in der Hand von DJs und elektronischer Musik zeigt sich die S4young-Bühne Bühne auf dem Viehmarkt, präsentiert von der Sparkasse Trier und dem Restaurant Louisiana, bei der am Samstagnachmittag die beiden MTV-Moderatoren Jokus und Klaas das Ruder übernehmen werden. Gitarrenlastiger und regionaler geht es auf den kleinen Bühnen Am Pranger und an der Ecke Brot-/Jesuitenstraße zu. Daneben findet im Zelt des Schützenvereins Ecke Brot-/Konstantinstraße das Bürgerschießen statt, Funky L.A. Sky Lounge präsentiert im Musiktreff Sim moderne Rock- und Popmusik. Mit in das Altstadtfest integriert ist der schon traditionell gewordene Stadtlauf, der am Sonntagvormittag ausgetragen wird.

Nicht zuletzt bieten Handwerker aus Trier und der Großregion rund um den Handwerkerbrunnen ihre selbst gefertigte Ware an.

Das gesamte Programm ist ab sofort unter www.altstadtfest-trier.de abrufbar.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln