Basar für die Mission der Borromäerinnen in Tansania

Am 24. und 25. November findet im Foyer des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen der alljährliche Basar für die Missionsstation der Borromäerinnen in Tansania statt.

Die Schwestern sind seit mehr als fünfundzwanzig Jahren in der Region Singida in Krankenpflege, Schule und Kindergarten tätig. Für den guten Zweck werden Geschenkartikel, Hand- und Bastelarbeiten verkauft. Waffeln, Gebäck, Kuchen, heißer Kakao und Kaffee oder auch eine herzhafte Suppe laden zum gemütlichen Beisammensein ein. Was den Besuchern Freude macht und in die bevorstehende Adventszeit einstimmt, hilft auf der anderen Seite den Bedürftigen in den Missionsstationen der Schwestern in Tansania. Die Borromäerinnen unterhalten ein Hospital und einen Kindergarten in Mtinko, je eine Ambulanzstation in Diagwa und in Waama sowie eine Secondary-School in Misuna.

Der Basar ist am Samstag von 12 bis 17 Uhr und am Sonntag von 12 bis 16.30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu den Missionsstationen sind zu finden unter www.borromaeerinnen-trier.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln