Der 74. Trierer Comedy Slam – Der Wettstreit der Komödianten

Bis zu sechs Künstler treten am Abend des 1. Dezember im Jugendzentrum Mergener Hof auf, angereist aus der gesamten Bundesrepublik und bieten ein facettenreiches Repertoire.

Das Event mit Kultstatus!

Der Trierer Comedy Slam ist ein Wettbewerb, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, komische Talente zu fördern und die Lachmuskeln des Publikums zu strapazieren. Dieser Wettstreit ist offen für jedermann, mit vollem Risiko und immer ohne Deckung. Newcomer machen hier ihre ersten Schritte, etablierte Comedians testen auf unserer Bühne ihr neues Material – oft zum ersten Mal und manchmal auch zum letzten Mal. Manchmal teilen sie aus – manchmal holen sie sich ein blaues Auge.

Bis zu 6 Künstler treten an dem Abend auf, angereist aus der gesamten Bundesrepublik und bieten ein facettenreiches Repertoire von Kabarett und Zauberei über Satire und Musik bis hin zu klassischer Stand up Comedy. Jeder Künstler hat max. 10 min, die Zuschauer zu überzeugen. Das lachende Publikum wählt den Sieger per Applaus.

Wir freuen uns auf:

Der Tod/ Berlin: endlich tod/ endlich berühmt…Death Comedy

Gewinner der rbb Fritz Nacht der Talente 2011. Der Tod persönlich spricht in schwarzer Kutte und ähnlich farbigem Humor zu seinem Publikum, erzählt über liegengebliebene Arbeit wie die Rentnerschwemme, liest aus seinem dunklen Tagebuch vor und singt von seinem Nebenjob als Animateur auf Mallorca. Sterben hatte bisher einen recht negativen Ruf. Doch damit ist jetzt Schluss. Denn nun startet der Sensenmann eine beispiellose Image-Kampagne quer durch die Republik. Zum Totlachen.

Timo Stockhausen/ Neuwied: Er ist ein Comedy-Nachwuchstalent aus Neuwied/ Gladbach. Der sympathische junge Mann wird so manches Mal mit Harpe Kerkeling verglichen… Mit einem Augenzwinkern und viel Wortwitz bringt er sein Publikum immer wieder zum Schmunzeln.

Hubert Werner/ Füssen: Schon in seiner Kindheit wollte er statt Windeln lieber das TV-Programm wechseln, seine erste Liebe fand er nicht auf dem Schulhof sondern im Marienhof. Zusammen mit seinem Publikum klärt der vollblütige Allgäuer Fragen wie: Was ist eine Telenovela? Wer ist XXXLutz? Wie funktioniert eine Kerzenparty? Und vor allem: Ist GZSZ eine ansteckende Geschlechtskrankheit? Alle, die bei dem ganzen TV-Wirrwarr auch nicht mehr durchblicken und vom Hin- und Her-„gezappe“ schon eckige Augen haben sind bei TV-Freak Hubert Werner gut aufgehoben. Denn bei über 800 Programmen kann man leicht den Überblick verlieren – ER hat sie alle gesehen! Lassen Sie sich überraschen – vom neuen Stand-up-Comedy Programm: Hubert Werner präsentiert VOLLIDIOTEN-TV!

Marcel Exner/ Oberhausen: Was macht man mit einem Studienabschluss in Soziologie? Entweder fährt man Taxi oder man wird Comedian. Mit einem Hauch von Zynismus macht sich Marcel Exner Gedanken über sein Leben und die Welt. Dabei betrachtet er die Dinge aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel und lässt sie in einem völlig neuen Licht erscheinen. Durch Marcel Exner sieht man die Welt mit anderen Augen.

Gunter Raupach/ Heidenrod: Abseits der gängigen Comedy Wege überzeugt er mit wechselndem Rollenspiel und hält auch schon mal in bester Kabarettmanier so manchem den Spiegel vor.

Freddie Rutz/ Berlin/ Schweiz: ein schneller Schweizer!? Er existiert und er liefert dazu die Beweise. Rutz ist Chocoholic, bringt Ihr Geld sicher in die Schweiz und zeigt Ihnen die billigste Schönheitsoperation. Lachen und Staunen und Magie ist sein Credo: die Schweizer können ganz schön verrückt sein.

+++++

Samstag, 01. Dezember
Jugendzentrum Mergener Hof (MJC), Rindertanzstr. 4, 54290 Trier
Start: 20 Uhr
Einlass: ab 19.30 Uhr
Eintritt: 8,50/ 7,- €
Platzreservierung: kultur@kulturraumtrier.de, bis 16 Uhr des Veranstaltungstages
Tickets an allen Vorverkaufsstellen von ticket Regional erhältlich, online www.ticket-regional.de oder Ticket-Hotline: 0651-97 90 777

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln