Der Dezember im Stadtmuseum Simeonstift

In der Adventszeit wartet das Stadtmudeum Simeonstift wieder mit allerlei Veranstaltungen auf, darunter auch zwei Sonderausstellungen. Informativ werden Besucher durch die Welten von Kunstgeschichte und Kunstpraxis geführt.

Sonderausstellungen

19. September 2012 bis 17. Februar 2013
„Lustgarten. Fotoarbeiten von Rut Blees Luxemburg“

Mit Rut Blees Luxemburg kehrt eine Künstlerin in ihre Heimat zurück, die in den Kunstsammlungen europäischer Metropolen längst kein Geheimtipp mehr ist. Die Fotokünstlerin wurde 1967 in Trier geboren, ist in Leiwen aufgewachsen und lebt seit 1990 in London. Mit ihren großformatigen Fotografien, meist nächtlicher Stadt-Szenen, hat sie sich den Rang einer der wichtigsten Fotokünstlerinnen der Gegenwart erarbeitet. Ihre Werke finden sich in den Sammlungen angesehener Museen – vom Pariser Centre Pompidou bis zum Victoria and Albert Museum in London. Seit mehreren Jahren lehrt sie Fotografie am renommierten Londoner Royal College of Art. Die in „Lustgarten“ ausgestellten Arbeiten bieten einen Querschnitt ihres Schaffens der letzten Jahre. Ermöglicht wurde der Ankauf und die Präsentation der Arbeiten durch die großzügige Unterstützung der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank Südwest eG im Rahmen des Projekts „museale“.

Weitere Infos finden sich auch im entsprechenden 5vier.de-Artikel vom 26. September.

+++++

11.November 2012 bis 17. Februar 2013
„WeinReich. Zeugnisse der Weinkultur im Stadtmuseum“

Verehrt und verboten, gefeiert und gefürchtet: Der Wein und sein Rausch sind treue Begleiter der Menschheitsgeschichte. Von der Antike bis in die Moderne haben die Reben zahlreiche Spuren in der Kunst hinterlassen. Zeugnisse, die immer auch etwas über die Weinkultur ihrer Epoche erzählen. Mit der Ausstellung „WeinReich“ führt das Stadtmuseum nun erstmalig aus dem eigenen Bestand ausgewählte Zeugnisse der Weinkultur in einer thematischen Ausstellung zusammen. Ausgehend vom Dionysos-Kult in der griechischen Antike beleuchten sieben Stationen den Weg des Weins in Kunst und Kultur.

Weitere Infos finden sich auch im entsprechenden 5vier.de-Artikel vom 12. November.

+++++

Führungen

Sonntag, 2. Dezember, 11:30 Uhr
Lieber, guter Nikolaus
Familienführung zu Heiligen- und Weihnachtsgeschichten mit anschließendem Adventsbasteln mit Paula Giersch M.A.
€ 1,- + 1,50 Materialkosten

+++++

Dienstag, 4. Dezember, 20:00 Uhr
„Mit Gott für König und Vaterland“ – Preußische Uniformen im Stadtmuseum
Vortrag zu neu erworbenen Militaria mit Dr. Hans-Joachim Kühn
€ 6,-

+++++

Sonntag, 9. Dezember, 11:30 Uhr
Von Alltag und Vergnügen
Führung zur niederländischen Genremalerei mit Dr. Christiane Häslein
€ 6,-

+++++

Dienstag, 11. Dezember, 20:00 Uhr
„Help! I need somebody!“ – SOS-Rufe von der Antike bis zur frühen Neuzeit
Führung zu Schutzheiligen mit Paula Giersch M.A.
€ 6,-

+++++

Sonntag, 16. Dezember, 11:30 Uhr
WeinReich
Führung durch die Sonderausstellung mit Dr. Bärbel Schulte
€ 6,-

+++++

Dienstag, 18. Dezember, 20:00 Uhr
Künstlergespräch mit Rut Blees Luxemburg
€ 6,-

+++++

Sonntag, 23. Dezember, 11:30 Uhr
Es ist nicht alles Gold, was glänzt
Restaurator Dimitri Bartashevich führt praktisch in die Methoden der Vergoldung ein
€ 6,-

+++++

Dienstag, 25. Dezember, 20:00 Uhr
Museum geschlossen

+++++

Sonntag, 30. Dezember, 11:30 Uhr
Stadtgeschichte im Stadtmuseum
Führung zwischen den Jahren mit Prof. Dr. Frank G. Hirschmann

+++++

Alle Informationen und aktuelle Terminänderungen gibt es unter www.museum-trier.de

Karten gibt es an der Kasse des Stadtmuseums, ansonsten auch bei allen Vorverkaufsstellen des Trierischen Volksfreunds und von Ticket Regional oder online unter www.ticket-regional.de.

Öffnungszeiten über die Feiertage:
24., 25., 31. Dezember 2012 sowie 1. Januar 2013 geschlossen, ansonsten reguläre Öffnungszeiten (dienstags bis sonntags 10:00 bis 17:00 Uhr

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln