Freizeit: Grillakademie für Gourmets im Südbad

Von Andreas Gniffke (Text und Fotos)

Sie haben einen riesigen Gasgrill im Garten und haben das Gefühl, dass er noch sehr viel mehr kann, als das, was Sie ihm bis jetzt zugemutet haben? Sie haben sich aus Angst bislang nicht an edles und hochpreisiges Fleisch gewagt? Dann könnte die vom Thomas Bauzentrum zusammen mit Georgs Restaurant im Südbad ausgerichtete Grillakademie genau das richtige für Sie sein. 5vier.de-Grillexperte Andreas Gniffke hat sich in die Flammen gewagt.

Wie man edle Produkte kreativ zubereitet lernt man auf der Grillakademie

Grillen boomt. Immer anspruchsvollere Gerichte wandern auf den heißen Rost, die Zeiten, als Schwenker und Bratwurst die Spitze der kulinarischen Pyramide darstellten, sind (zum Glück) lange vorbei. Grillhandbücher erobern Bestsellerränge und auch Koch- bzw. Grillkurse werden auch beim männlichen Geschlecht immer beliebter.

Die Macher: Georg Henke (Georgs Restaurant) und Harald Vogeler (Thomas Bauzentrum)

Eine gute Möglichkeit, den eigenen Grillhorizont zu erweitern und das nötige Handwerkszeug zu erlernen, bietet die Grillakademie, die in regelmäßigen Abständen vom Thomas Baumarkt zusammen mit Koch Georg Henke von Georgs Restaurant im Trierer Südbad ausgerichtet wird. Die Veranstaltungen erfreuen sich größter Beliebtheit und sind oft lange im Voraus ausgebucht. Zu einzelnen Terminen bietet das Team auch ein Gourmetgrillen an, in dem in kleinen Gruppen edelste Erzeugnisse zubereitet werden, von denen manch einem schon angesichts des Kilopreises eines Stück Fleischs der Schweiß auf die Stirn tritt. An diesem Wochenende war es mal wieder so weit. Auf die neun Teilnehmer der Gourmet-Grillakademie warteten erlesene Leckereien:

Die Gerichte der Gourmet-Grillakademie

  • Gegrillter Hummerschwanz mit einem kleinen Hummercocktail
  • Entenbrust mit Salat und süß-scharfen Aprikosen
  • Jocelino Iberico Tranchen mit hausgemachter Tomatensalsa und Kräuter-Foccachia vom Pizzastein
  • Bisonsteak mit bunter Pilzpfanne und frischer Steaksoße
  • Tassensoufflé vom Grill mit frischen Himbeeren und Eis
In der Restaurantküche bereiteten die Teilnehmer die Gerichte von Anfang an selbst zu

Eine Besonderheit der Grillakademie besteht darin, dass die Teilnehmer keine passiven Zuschauer sind. Alle Gerichte werden unter Anleitung von Chefkoch Georg Henke gemeinsam bzw. in einzelnen Gruppen in der Restaurantküche vorbereitet und schließlich auf einem der zahlreichen Grills vollendet. Unzählige Tipps aus der gehobenen Gastronomie vom Chef persönlich natürlich inklusive. Dabei wird offenkundig, dass sich der Kenntnisstand der Teilnehmer enorm erweitert hat. „Was sich da in den vergangenen Jahren getan hat, ist wirklich unglaublich, stimmt Georg Henke zu. „Früher haben sich die Männer getroffen, um an Autos zu schrauben, heute wird gemeinsam gekocht und gegrillt.“ Tatsächlich waren die Männer in der bewusst klein gehaltenen Gruppe klar in der Überzahl und machten sich mit Feuereifer ans Werk. Eine gewisse Scheu gegenüber den teuren Grundprodukten war unverkennbar, doch in kürzester Zeit gelang es dem Chefkoch, die Bedenken zu zerstreuen und tatsächlich gab es keinerlei Pannen oder gar Verletzungen zu verzeichnen. Lediglich die Steaksoße geriet im ersten Versuch etwas scharf, wofür allerdings keiner der Teilnehmer verantwortlich gemacht werden konnte, hatte doch Georg Henke persönlich eine ganze Chilischote im Topf versenkt.

Die Teilnehmer waren mit der Veranstaltung sichtlich zufrieden!

Auch die verarbeiteten Produkte hielten durch die Bank, was der Preis versprach. Qualität hat nun einmal ihren Preis und bewusster Genuss qualitativ hochwertiger Erzeugnisse dürfte weit größere Glückshormone freisetzen als das XXL-Schnitzel mit Tiefkühlpommes aus der Fritteuse. Dafür muss es noch nicht einmal ein Stück Bison für 150 Euro im Einkauf sein. „Das Perverse am Menschen ist nun einmal, dass er alles daran setzt, sich irgendwann selbst zu vergiften“, trägt Henke Sorge über das kulinarische Bewusstsein der Deutschen, die im europäischen Vergleich prozentual weit weniger Geld für Lebensmittel ausgeben als ihre Nachbarn. In der Gruppe am Wochenende waren derartige Bekehrungsversuche wohl kaum nötig, hier waren vor allem praktische Tipps zur Verwendung des eigenen Grills angesagt. „Die vielen Insidertipps, die wir heute bekommen haben, sind wirklich unbezahlbar“, äußerte sich ein Teilnehmer hochzufrieden über die Veranstaltung, die in diesem Jahr noch ein paar wenige freie Termine hat. Dann allerdings im Rahmen der „normalen“ Grillakademie. Aber ein Gourmetgrillen wird es in Zukunft ganz sicher wieder geben, wie Harald Vogeler vom Thomas Bauzentrum versprach.

WEITERE TERMINE DER GRILLAKADEMIE (kein Gourmetgrillen)

  • 10. Juli, 17.00-21.00 Uhr (Südbad)
  • 22. September 11.00-15.00 Uhr (Südbad)
  • 20. November, 17.00-21.00 Uhr (Südbad)

Termine und die dazugehörigen Menüs gibt es hier.

IMPRESSIONEN

Mehr zum Thema Grillen bei 5vier.de:

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Tahsin sagt:

    Hallo ich Tahsin vom Gloria Hotels Resort Antalya
    Durch einen Frund von Herrn Georg Henke bin auf sein Vek aufmerksam geworden.
    Wir servieren das Essen aber an wem ? Dem Freund vom Herrn Henke. Es ist gur zu wissen wer ist Georg Henke?
    Der isr der Meister vom Essen und Kochen.
    Unser Essen wurde zweimal besttellt worden und viel mit Lob.
    Es ist und Ehre Herr Georg Henke zu begrüssen zu dürfen.
    Mit freundlichne Grüssen
    Herr Tahsin Kırca
    Restaurant Captain at Gloria Hotels

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln