Freizeit: “Kleider machen Leute” – Workshop zum Thema “Mode”

„Kleider machen Leute“. Workshop zum Thema „Mode“ im Stadtmuseum Simeonstift Trier im Rahmen des Zukunftsdiploms.

Foto: Stadtmuseum Simeonstift

Warum trug die feine Dame des 19. Jahrhunderts ein Ballkleid nur ein einziges Mal? Was ist eigentlich ein „Blaukittel“? Bis wann zwängte man sich in ein Korsett und wie sahen Kinderkleider früher aus? Fragen dieser Art wird in dem Workshop am Samstag, 14. Mai 2011, für Kinder der 3. bis 6. Klasse nachgegangen.

Im Textilkabinett des Stadtmuseums Simeonstift sind Kleider und Accessoires aus mehreren Jahrhunderten ausgestellt, die bei der Suche nach den richtigen Antworten helfen. Ein Stoffmusterbuch liegt außerdem bereit, dessen Stoffproben auch angefasst werden dürfen. In einem praktischen Teil werden anschließend bunte Handtaschen und dekorative Accessoires aus Filz gebastelt, die mit nach Hause genommen werden können.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Trierer Zukunftsdiploms. Alle Teilnehmer erhalten daher einen Stempel für ihr Diplom.

Anmeldung und Information bei Dorothée Henschel unter Tel. 0651 / 718 14 52 oder dorothee.henschel@trier.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln