Krippen aus Lateinamerika – Sonderausstellung im Museum am Dom

In diesem Jahr zeigt das Museum am Dom vom 24. November bis zum 27. Januar 2013, in einer Sonderausstellung der Ausstellungsreihe „Jesus ein Gesicht geben“, Krippen aus Lateinamerika – von Mexiko im Norden bis Argentinien im Süden.

Eine große Vielfalt an Materialien und unterschiedlichen Gestaltungsweisen zeichnet die Krippen aus Mittel- und Südamerika aus. Einerseits sind sie von einer tiefen Frömmigkeit geprägt, andererseits spiegeln viele lateinamerikanische Krippen noch die indigenen Kulte wieder, die im Leben der Ureinwohner tief verwurzelt sind. Das Kunsthandwerk hat traditionell einen hohen Stellenwert, insbesondere Peru weist eine unglaubliche Dichte und Vielfalt an Traditionen und Techniken auf. Zahlreiche Künstler und Kunsthandwerker sind im Unterschied zu anderen Erdteilen namentlich bekannt und haben bei aller Tradition eine eigene „Handschrift“ als Künstler entwickelt.

Zur Vermarktung ihrer Artikel bedienen sich einzelne Künstler, aber auch kleine Kooperativen, immer stärker der weltweiten Möglichkeiten des Internets.Eine Trierer Privatsammlung, Herr Richard Linden aus Traben-Trarbach sowie das Haus Völker und Kulturen in St. Augustin haben über 60 Krippen aus ihren Beständen für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, dem 24. November um 19 Uhr im Foyer des Museums. Es spielt die bolivianische Musikgruppe „Generation“.

Folgende Führungen werden angeboten:

  • Gruppen bis 25 Personen: 35,- Euro Führungshonorar zzgl. Museumseintritt (Anmeldung Tel. 0651/7105255)
  • Führungen für Kommunionkinder oder Grundschulklassen (max. 24 Kinder) mit Basteln einer Krippe: 0,50,- Euro Eintritt pro Teilnehmer, 50,- Euro Führungshonorar (Anmeldung Tel. 0651/7105255)
  • Offene Führungen für Einzelbesucher an den vier Adventssonntagen sowie am 6./13./20./27. Januar jeweils um 15 Uhr: Kosten: 5,-/2,- Euro (Eintritt incl. Führung)
  • Stadtrundgang mit Besuch der Krippenausstellung: Dieses spezielle Angebot (jeweils Samstag in der Adventszeit um 13.00 Uhr) haben wir in Zusammenarbeit mit der Tourist-Information Trier für Sie erstellt. Buchungen für dieses Angebot bitte nur bei der Tourist-Information Trier.

Weitere Infos (auch zu den Öffnungszeiten) findet ihr unter: www.museum-am-dom-trier.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln