Militärgeschichte zum Anfassen – Römische Legionäre im Landesmuseum

Ein ungewöhnliches Bild bietet sich am Sonntag, 18. November, um 15 Uhr im Landesmuseum: In einer „militärischen Modenschau“ tritt anlässlich der Sonderausstellung „Im Dienst des Kaisers“ gleich ein ganzer Stammbaum römischer Legionäre an. Der Verein „Milites Bedenses“ präsentiert Funktion und Wandel der römischen Militärausrüstung in einer rund 60minütigen Vorführung – natürlich zum Nachfragen, Anfassen und Miterleben.

In der Aktion werden Ausrüstungen vorgestellt, die von der Zeit der römischen Republik bis in die Spätantike reichen. Die Veränderungen der Rüstung berichten dabei viel über die Anforderungen an die römische Armee im Laufe der römischen Herrschaft.

Die Teilnahme an der Vorführung kostet 2,00 € zusätzlich zum Museumseintritt (6,00 €, Ermäßigungen und Familienkarten erhältlich).

Die Sonderausstellung „Im Dienst des Kaisers. Mainz – Stadt der römischen Legionen“ thematisiert bis zum 7. April 2013 einen der größten Militärstützpunkte im römischen Westen (5vier berichtete). Der Besuch der Ausstellung mit zahlreichen archäologischen Highlights zur antiken Militärgeschichte ist im Museumseintritt enthalten.

Sonntag, 18. November, 15 Uhr:

  • Legionäre im Wandel – Vorführung römischer Militärausrüstung.
  • Dauer ca. 60 min, Kostenbeitrag 2,00 € zzgl. Ausstellungseintritt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln