Nachbarn in Not – Benefizkonzert in Schweich

Am morgigen Freitag, 15. März, wird es ein kleines Konzert der Extraklasse geben: Drei lokale Musiker präsentieren ihre Songs für den guten Zweck. „Nachbarn in Not“ unterstützen mit dem Erlös der Veranstaltung die Familie einer an Krebs erkrankten Frau.

Das Schicksal der jungen Frau ist bewegend: als Mutter von drei Kinder, 14, 12 und 6 Jahre alt, ist sie schwer an Krebs erkrankt. Die Krankheit ist heimtückisch, die Chancen stehen nicht unbedingt gut. So etwas kann jeden treffen. Für den Verein „Nachbarn in Not“ Schweich e.V. muss kein weiteres Wort gesprochen werden. Initiatorin und Moderatorin der Veranstaltung, Sonja Storz, organisierte für den Verein das Benefizkonzert, das an diesem Freitag im neuen Bürgerzentrum Schweich stattfinden soll.

Nachbarn helfen

Mit dabei sind Kevin Staudt, bekannt aus „The Voice of Germany“, Daniel Bukowski & Band und die Leiendecker Bloas. Alle Künstler verzichten für die gute Sache auf eine Gage, damit der Erlös des Konzerts zu hundert Prozent an die Familie der erkrankten Frau gehen kann. Daniel Bukowskiwurde von Moderatorin Sonja Stortz nach dem Neujahrskonzert der Big Band sogar persönlich angesprochen. „Nach einem kurzen Blick in den Terminkalender habe ich direkt zugesagt. Die Sache an sich hat mich tief berührt“, so Bukowski. Die Aufmachung der Veranstaltung findet er besonders sinnvoll: „Die teilnehmenden Künstler sind bewusst sehr unterschiedlich gewählt, damit für jeden etwas geboten wird und

somit so viele Menschen wie möglich diesem Event  für den guten Zweck beiwohnen. Ich denke, wenn man mit dem, was man liebt, betroffenen Menschen helfen kann, und anderen wiederum damit eine Freude macht, ist das das Beste, was einem Musiker bzw. einer Band passieren kann.“

Auch Peter May, Manager und Keyboarder der Leiendecker Bloas und natürlich seine Kollegen waren sofort mit dabei. Als „Schweicher Bürger“ bringt er sich sogar zusätzlich zu seinem Auftritt mit der Band in die Veranstaltung ein: „Ich kümmere mich um die Organisation dessen, was materiell auf der Bühne benötigt wird, sowie die Kommunikation mit den Musikern und den musikalischen Ablauf des Abends.“ Für die Familie hat er einen so einfachen und doch so besonderen Wunsch: „Ich wünsche mir, dass die Familie noch lange in ihrer heutigen Form zusammenbleiben kann, dass sie genügend Kraft hat, auch das Schlimmste, was passieren kann, durchzustehen und dass die Vorbereitungen sich gelohnt haben und der Abend für die Familie und alle Konzertbesucher ein unvergesslicher sein wird.“

Peter May hofft auf „Milliune Leit“

Um ihre Anonymität zu wahren und der Familie einen Schutz vor allzu viel Aufmerksamkeit zu geben, bleiben die Namen der Familienmitglieder geheim. Selbst May, als Mitorganisator kennt sie noch nicht, was auf das Engagement der Arbeit aller Beteiligten keinerlei Auswirkungen hatte. Am Freitag wird die Familie zugegen sein: „Besonders den Kindern durch das Konzert und unsere Beziehungen, nachhaltig über den grandiosen Verein „Nachbar in Not “schöne Momente schenken zu können, ist eine wunderbare Sache.“

Für das leibliche Wohl in Form von Cocktails ist genauso gesorgt, wie für die gute Unterhaltung. Karten können über die Vorverkaufsstellen von Ticket Regional gekauft werden. Die Veranstaltung startet um 19 Uhr im neuen Bürgerzentrum in Schweich.

Wer also für den Freitagabend noch nichts geplant hat, sollte sich „Music for Help“ in den Terminkalender eintragen. Je mehr Gäste kommen, umso mehr Gelder können für die Familie zusammengetragen werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln