Freizeit: „Seraphim: Mea Culpa“ – Premiere am 3. November in der Tuchfabrik

Sandra Baumgärtner wird am 3. November ihren neuen Roman in der TuFa Trier vorstellen.

Mit „Seraphim: Mea Culpa“ geht die Vampirsaga von Sandra Baumgärtner in eine neue Runde. Bei der Premiere in der Trierer Tuchfabrik wird neben einer Lesung auch passende Unterhaltung von Cellistin Maria Kulowska und Tänzerin Asherah geboten.

Auch das zweite Buch handelt wieder von der rothaarigen Trierer Vampirin Seraphim, deren Vampirwerdung bereits in Seraphim: Carpe Noctem beschrieben wurde. Mittlerweile führt sie zusammen mit ihrem Gefährten Leander ein recht sorgenfreies Leben. Jedoch soll dieses Glück nicht von Dauer sein, denn der alte Widersacher Lucijan plant einen finsteren Rachefeldzug. Seraph muss sich dem skrupellosen Schurken entgegen stellen und wird dabei bis an ihre Grenzen gebracht.

Nach dem Erfolg des ersten Bandes, legt Sandra Baumgärtner nun nach und führt die Geschichte um Vampirin Seraphin fort. Ganz im Stile des Romans, verspricht auch diese Premiere wieder ein düsteres Ereignis zu werden. Die Lesung wird dabei von der Cellistin Maria Kulowska musikalisch begleitet und einzelne Szenen von Asherah tänzerisch umgesetzt. Außerdem können Besucher auch dem ein oder anderen TuFa-Vampir begegnen.

Alle, die nun neugierig geworden sind, wie so eine Vampirpremiere denn aussieht, können sich auch den ausführlichen Bericht von 5vier.de zur Premiere letztes Jahr von Seraphim: Carpe Noctem anschauen.

Tuchfabrik Trier, Sa., 3. November, 20 Uhr
VVK: 12,- € zzgl. Gebühr (AK 15,- €)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln