Freizeit: Wine meets Soul – zum 13. Mal steigt die Kultparty „Rhythm & Wine“

Sie gehört zu Ostern wie bunte Eier und Schokohasen. Auch in diesem Jahr veranstaltet der Zusammenschluss junger Winzer Moseljünger e.V. die Wein-Musik-Kult-Party „Rhythm & Wine“ in der Orangerie des Nells Park Hotels. 15 Weingüter bringen am Samstag, 23. April, die Geschmacksnerven in Fahrt. Für den Rhythmus sorgt in diesem Jahr die Band „The Soulfamily“.

Bereits in den letzten Jahren zog das musikalische Weinevent zahlreiche Gäste an – und das nicht nur aus der Großregion. Für die Mitglieder der Moseljünger steht fest: Riesling rockt! Und ist alles andere als verstaubtes Trinkgut! Deswegen laden die jungen Moselwinzer alljährlich zur Weinprobe – und Party Rhythm & Wine ein. „Wein ist purer Genuss. Musik und Wein passen hervorragend zusammen. Wer in loungiger Atmosphäre guten Wein und gute Musik genießen will, ist hier genau richtig.“ sagt Sebastian Oberbillig, Vorsitzender der Moseljünger e.V.

Vor der Party am Abend, die ebenfalls im Nells Park stattfindet, startet der Weinevent bereits ab 17 Uhr mit einer Probe. In diesem Jahr sind es bereits 15 Winzer und Winzerinnen, die jeweils drei Weine präsentieren. „Es sind viele Weingüter des letzten Jahres dabei, aber wir freuen uns, dass wir auch neue Mitglieder gewinnen konnten, die ebenfalls ihre Weine präsentieren. Es werden klassische aber auch außergewöhnlich individuelle Weine zu verkosten sein. Das verspricht spannend zu werden“, so Oberbillig.

Der Verein richtet sich an ein junges und jung gebliebenes Publikum, das Regionales schätzt und Wert auf Genuss legt. „Inspiration aus steilen Hängen“, lautet der Untertitel des Projekts „Moseljünger“. Die jungen Moselaner sind fast alle Absolventen der renommierten Weinbauhochschule Geisenheim, sind durch Praktika im In- und Ausland hervorragend ausgebildet. Sie kennen die Welt und schätzen die Heimat. Mit erstklassigen Weinen und neuen Ideen wollen sie zu einem modernen Image des Weinanbaugebietes beitragen. „Mosel mal jünger“ so lautet der Slogan ihrer Homepage. Dabei legen sie Wert darauf, nicht den Weinbau an der Mosel neu erfinden zu wollen, sondern dem traditionellen Moselriesling lediglich ein neues modernes Gewand zu geben.

An die Weinprobe schließt sich die Party im Hotel Nells Park direkt an. Soul, Funk, R’n‘B die neunköpfige Kombo der Soulfamily wird den Weintrinker mit Klassikern der Soulgrößen Diana Ross, Barry White und Co. begeistern, aber haben ebenfalls aktuelle Songs in ihrem Repertoire. Die Moseljünger lieben was sie tun: „Moderne Tradition – ein Motto das sich durch den geschmacklichen und musikalischen Abend zieht.“

Mit dabei bei „Rhythm & Wine“ am Samstag, 23. April im Nells Park Hotel, Trier sind folgende „Moseljünger“:

  • Alexandra Eifel, Weingut Bernhard Eifel (Trittenheim)
  • Axel Pauly, Weingut Axel Pauly (Lieser)
  • Christoph Clüsserath, Weingut Klaus Clüsserath (Trittenheim)
  • Dorothee Zilliken, Weingut Forstmeister Geltz – Zilliken (Saarburg)
  • Florian Lauer, Weingut Peter Lauer (Ayl)
  • Markus Berres, Weingut C. H. Berres (Ürzig)
  • Matthias Meierer, Weingut Klaus Meierer (Kesten)
  • Peter Regnery, Weingut F.J. Regnery (Klüsserath)
  • Roman Niewodniczanski, Weingut Van Volxem (Wiltingen)
  • Sebastian Oberbillig,Weingut Deutschherrenhof (Trier)
  • Thomas Ludwig, Weingut Gebr. Ludwig (Thörnich)
  • Timo Dienhart,Weingut Römerkelter (Maring-Noviand)
  • Tobias Treis, Weingut Julius Treis (Reil)
  • Uli Fuchs,Weingut Leo Fuchs (Pommern)
  • Verena Clüsserath, Weingut Clüsserath Weiler (Trittenheim)

Weitere Informationen gibt es im Netz unter www.moseljuenger.de ebenso wie auf der Facebookseite der Moseljünger.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln