BiZ & Donna – Info-Reihe für Frauen, die noch was vorhaben

Mini-Job oder Midi-Job – Das sollten Sie wissen

Die Zahl der versicherungspflichtig beschäftigten Teilzeitkräfte steigt. Doch für viele Frauen scheint der Mini-Job noch immer eine Alternative zu sein. Fast zwei Drittel aller „Mini-Jobber“ sind Frauen. Die meisten davon arbeiten ausschließlich geringfügig. Und das mit erheblichen Folgen für die eigene Existenzsicherung – heute und im Alter.

Gut informiert können Sie Fehler vermeiden. Im Rahmen der BiZ & DONNA-Reihe informieren wir Sie über Fragen wie:

  • Was hat sich in diesem Jahr bei den Mini-Jobs geändert?
  • Worin liegt der Unterschied zwischen Mini-Job und Midi-Job (Gleitzone)?
  • Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus Mini- oder Midi-Job?
  • Wo liegen die Vorteile, wo mögliche Stolperfallen?
  • Welche Auswirkungen haben Mini- und Midi-Job auf die Rente?

BiZ & Donna, die Infoveranstaltung für Frauen, findet am Dienstag, 9. April, im Sitzungssaal der Agentur für Arbeit Trier, Dasbachstr. 9, statt. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr und dauert circa zwei Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnehmen kann jede interessierte Frau ohne vorherige Anmeldung.

Weitere Infos zu BiZ & Donna erhalten Sie bei der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Claudia Manger unter 0651/205-5301 oder trier.bca@arbeitsagentur.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln