Für Sie: Broadway lädt ein zu „Frauen im Film“ – „Die Herbstzeitlosen“

Kommenden Dienstag lädt das Broadway  Trier zur Reihe „Frauen im Film“ ein. Mit dem erfolgreichen Kinofilm „Die Herbstzeitlosen“ präsentiert das Kino den Platz zwei der ewigen Bestenliste der Schweizer Filmindustrie.

Foto: Andreas Gniffke

Das Broadway in Trier führt unter dem Thema „Frauen im Film“ eine Reihe von Filmen vor, in denen gerade weibliche Darsteller brilliante Rollen übernehmen und gestalten. Der am nächsten Dienstag vorgeführte Film „Die Herbstzeitlosen“ spricht nicht nur Frauen sondern vor allem auch alle Altersklassen an. Ein wundervoller Anlass um mal im Kreise der Familie und/oder der besten FreundInnen einen Abend zu verbringen.

Im wesentlichen ist das schweizer Dörfchen Trub ein verschlafener Ort, in dem jeder mit jedem vertraut ist und das Alltagsleben nur so vor sich hin dämmert. Altbewährte Traditionen und stets angemessenes Verhalten sollen den Status quo erhalten. Und eben in diesem prunklosen Dorf sorgen vier aufgeweckte Freundinnen für Aufsehen.

Nach dem Tod ihres Ehemannes findet die achtzigjährige Martha (Stepfanie Glaser) nur noch wenig Freude an ihrem Leben und verbringt ihren Lebensabend lustlos in ihrem Tante-Emma-Laden oder bei einer Kartenspielrunde mit ihren Freundinnen. Als sie im Auftrag des örtlichen Männerchores eine alte Fahne flicken sollte, bricht sie mit ihrer Kameradin Lisi (Heidi Maria Glössner) auf in das ferngelegene Bern um sich dort an Stoffen für ihre Nähkunst zu bereichern. Dort entdeckt Martha Seide, Samt und feine Spitzen worauf hin sich ihr einstiger Wunsch eine Unterwäschen-Boutique zu führen, vergegenwärtigte.

Alleine mit der Unterstützung der lebhafte Lisi räumen die beiden Freundinnen den schwunglosen Tante-Emma-Laden aus und dekorieren die Schaufenster mit reizvollen Dessous. Doch die charmante Lingerie-Boutique erregt in der allgemeinen Bevölkerung zunehmend Ärgernis. Die Dorfbewohner empfinden den Verkaufsladen als sündig und unmoralisch. Nach und nach überzeugt Martha ihre beiden anderen Freundinnen ebenfalls von ihrer Vorstellung und diese werden förmlich von der überquellenden Energie der gelernten Schneiderin angesteckt.

So wachsen die Frauen über sich hinaus und nehmen längst vergessene Vorhaben in Angriff. Als die initiative Lisi verstirbt, versprechen sich die drei Frauen, ihr Pläne weiterhin fortzusetzen. So muss Martha weiterhin versuchen, die Dorfbewohner für ihre Ideen zu interessieren und die langwierige „Traditionsfahne“ zu Neuem bekennen lassen.

Diese reizende und geistreiche Komödie, inszeniert von vier entzückenden Hauptdarstellerinnen, vermittelt dem Zuschauer einen lebensbejahenden Ausblick auf das Älterwerden und die Vorstellung, es sei nie zu spät den eigenen Lebenstraum zu verwirklichen. Eine Komödie über Lebensfreude und Frust, über Träume und bürgerliche Konventionen, heiter, authentisch mit einen Hauch Tragik, wie aus dem echten Leben.

5vier wünscht viel Spaß und Unterhaltung!
Hier finden Sie mehr Informationen über den Film und über das Programm des Broadways.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln