Für Weinliebhaber der Region: das Weinforum 2014

Vom 17. bis 19. Januar in den Viehmarktthermen: Jetzt noch schnell Karten sichern!

Von Freitag, 17. Januar, bis Sonntag, 19. Januar, findet das diesjährige Weinforum in den Thermen unterm Viehmarkt statt. Karten gibt es noch für Samstagvormittag, einige wenige für Freitagnachmittag.

Weinforum2

Ausgezeichnete Weine und Sekte erwarten die Besucher beim 22. Weinforum. Ob Riesling, Elbling, Weißburgunder oder Rotwein – mehr als 200 ausgewählte Produkte aus insgesamt über 100 Weinbaubetrieben können hier probiert werden. Neben den zentralen Regionen Mosel, Saar und Ruwer werden auch Weine aus anderen Anbaugebieten präsentiert.

Nach der Eröffnung am Freitag von 10 bis 14 Uhr werden die Spitzenweine verkostet und durch regionale Gerichte ergänzt.

Vielfalt in historischem Ambiente

Weine der Region, die mit der Goldenen Kammerpreismünze prämiert wurden, stehen im Forumsbereich zur Probe. An den Thementischen beantworten Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer und des Moselwein e.V. Fragen. Gleich nebenan präsentieren Winzer, die bei der Landesweinprämierung mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet wurden, ihre Produkte. Hier können sich Besucher direkt beim Erzeuger informieren. Des Weiteren stellen sich Gemeinschaftsinitiativen vor. Die Gastregion Mittelrhein präsentiert ihre „Mittelrhein Riesling-Charta“. Mit dabei sind auch Produkte der internationalen Steillagenwein-Prämierung, CERVIM, deren Anliegen der Erhalt des Steillagen- und Bergweinbaus in Europa ist.

Weinforum9Das Besondere am Weinforum, so Ansgar Schmitz vom Moselwein e.V., sei die im Jahr einmalige Gelegenheit, „Weine in der Vielfalt und Qualitätsdichte“ probieren zu können – quer durch die unterschiedlichen Rebsorten des gesamten Anbaugebiets und ausschließlich goldprämierte Weine. Das macht die Veranstaltung nicht nur für Weinkenner lohnenswert. „Man kann probieren und vergleichen: ‚Was schmeckt mir?'“, erklärt Schmitz, „Das ist auch für Neulinge interessant“.

Eine besondere Atmosphäre wird durch das Ambiente der römischen Thermen geschaffen, in denen die Weine verkostet werden – „die Kombination von historischer Kultur und regionaler Weinkultur“.

Karten sind noch bei 5vier.de/tickets erhältlich und kosten für Freitag 33 Euro, für Samstag 27, 50 Euro. Darin enthalten ist neben dem Eintritt in die Viehmarktthermen, der Verkostung der Weine und einem Katalog die Hin- und Rückfahrt mit den Bahnen und Bussen des VRT sowie mit Zügen 2. Klasse auf der Bahnstrecke Koblenz-Trier.

Fotos: 5vier-Archiv/Andreas Gniffke

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln