Furchtbarer Motorradunfall in Trier-Ehrang

Unfallmeldung

Gestern ereignete sich ein schlimmer Motorradunfall in Trier-Ehrang. Ein Pkw Fahrer missachtete die Verkehrsregelung und kollidierte mit dem Motorradfahrer. Der Fahrer wurde von dem Motorrad geschleudert. Folgende Meldung des Polizeipräsidiums Trier erreichte unsere Redaktion.

B53 Trier-Ehrang. Am Montag, 11. April, kam es gegen 14:51 Uhr im Kreuzungsbereich B53 Trier-Ehrang / B422 in Höhe der Firma „Comes“ zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad. Der Fahrer des PKWs missachtete beim Abbiegevorgang in Richtung Trier-Quint die Vorfahrt des aus Schweich kommenden Motorradfahrers, sodass dieser durch den Zusammenstoß von seinem Motorrad geschleudert und schwer verletzt wurde. Beide Unfallbeteiligten wurden zwecks weiterer Behandlung in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Der PKW-Fahrer erlitt einen Schock, der Motorradfahrer wurde schwer verletzt. Aufgrund der umfangreichen Verkehrsunfallaufnahme mitsamt Gutachter musste die Kreuzung zeitweise voll gesperrt und der Verkehr durch Trier-Ehrang umgeleitet werden, sodass es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr kam. Im Einsatz waren das DRK Schweich und Trier-Ehrang, die Berufsfeuerwehr Trier, die Straßenmeisterei Trier sowie die Polizei Schweich.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln