Die TOP-Spiele der Regionalliga Südwest

Von Christopher Schlecht

An diesem Wochenende geht es in der Regionalliga-Südwest weiter. 5vier.de hat für euch die interessantesten Partien an diesem Spieltag aufgelistet. Einen ausführlicher Bericht über das nächste Spiel der Trierer Eintracht gegen Hessen Kassel findet ihr hier.

Topspiel

Die SV Elversberg trifft diesen Spieltag, im Topspiel der Regionalliga Südwest, auf Tabellenführer TSG Hoffenheim II. Die Elversberger, die nach vier sieglosen Spielen in der letzten Woche erstmals wieder drei Punkte bei Eintracht Trier holen konnten (5vier.de berichtete), erwartet mit den ungeschlagenen Hoffenheimern einer der schwersten Gegner der Saison. Die Jungen des Dorfvereins brennen nach der letztwöchigen beinahe Pleite gegen FC Bayern Alzenau, in der sie erst in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich erzielen konnten, auf drei Punkte. Aber es ist nicht nur das Duell zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten. Auch die beiden Torjäger Abedin Krasniqi (SV Elversberg) und Andreas Ludwig (TSG Hoffenheim II) spielen um Platz eins der Torjägertabelle. Zusammengefasst erwartet die Zuschauer ein spannendes Spiel, bei dem die Zweitvertretung der Hoffenheimer etwas gut zumachen hat und die SV Elversberg den Auftrieb aus letzter Woche mitnehmen möchte.

Geht der Höhenflug weiter?

Nach dem 3:2-Erfolg am letzten Spieltag in Kaiserslautern will der SSV Ulm im Spiel gegen Abstiegskandidat FC Bayern Alzenau ein weiteres Mal drei Punkte einfahren. Da die beiden einzigen Mannschaften, die punktemäßig besser sind als sie, gegeneinander spielen und sich die Punkte nehmen, wollen die „Spatzen“ ihre Chance nutzen und näher an die Tabellenspitze kommen. Der Erfolgslauf soll fortgesetzt werden. Die Bayern aus Alzenau wollen diese Woche, nach dem bitteren Unentschieden in Hoffenheim, vor heimischem Publikum einen Sieg einfahren. Es trifft der dritte auf den siebzehnten. Bayern muss sein Punktekonto langsam auffüllen. Sie können sich mit einem Punkt in einem Heimspiel ,auch wenn der Gegner SSV Ulm heißt, wohl kaum zufriedengeben.

Punkte müssen her im Frankfurter Stadtduell

Für beide Vereine, FSV Frankfurt II und FC Eschborn, heißt es dieses Wochenende im Stadtduell endlich Punkte sammeln. Beide verloren ihr letztes Spiel deutlich. Ein Zeichen muss gesetzt werden. Während die Frankfurter mit grade einmal zehn Punkten auf Platz 18 steht, geht es für Eschborn darum, endlich wieder Punkte einzufahren. Der kontinuierliche Abfall in der Tabelle soll am Samstag gestoppt werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln