Fußball: Estrich-Schlag-Cup mit packenden Lokalderbys

Ab Freitag startet der Estrich-Schlag-Cup in Mehring, wo das ganze Wochenende wieder im Zeichen des Fußballs steht. Der Höhepunkt ist das Seniorenturnier, das am Samstag beginnt und am Sonntag seinen Sieger findet. Dort spielen neben Lokalmatador SV Mehring auch viele ambitionierte Bezirksligisten mit.

SV Mehring, Oberliga. Foto: Sebastian Schwarz

Der SV Mehring siegte 2011 und 2012 beim Heimcup. Foto: Sebastian Schwarz

2011 gewann der SV Mehring den Estrich-Schlag-Cup. Auch 2012 trug sich der Lokalmatador in der Siegerliste ganz oben ein. So ist es keine Überraschung, dass der Oberligist bei dem Vorbereitungsturnier auf der eigenen Anlage am kommenden Wochenende den Titel-Hattrick einfahren wird. Der Höhepunkt des großen Fußballwochenendes beginnt am Samstag, wenn Mehring mit ambitionierten Bezirks- und Kreisligisten aus der Region um den Triumph beim mit 1.500 Euro dotierten Cup kämpfen. „Wir haben gut gelost. Es gibt viele spannende Lokalderbys“, freut sich Günter Schlag, der Vorsitzende des SV Mehring.

In den ersten K.O.-Spielen messen sich acht Mannschaften. Ab 14 Uhr startet das Seniorenturnier mit dem Spiel der frisch gegründeten SG Fell/Longuich/Riol gegen den SV Pölich/Schleich.  Brisant wird es im Anschluss (15.10 Uhr), wenn der SV Konz im Derby auf den SV Krettnach trifft. Beim letzten Aufeinandertreffen im Abstiegskrimi der Bezirksliga behielt Konz, wo Florian Lorenz für einen Tag an seine alte Wirkungsstätte nach Mehring zurückkehrt, im Mai mit 1:0 die Oberhand.

Nach dem Duell der TuS Schillingen und der SG Osburg (16.20 Uhr) steigt dann der Gastgeber in den Wettbewerb ein. Der SV Mehring trifft ab 17.30 Uhr auf den SV Leiwen-Köwerich, bei dem es im Sommer viele Veränderungen gegeben hat. Kosta Anagnostopoulos hat Christian Mergens als Trainer abgelöst. Leistungsträger wie Michael „Toni“ Scholtes (Pölich), Sven Simon (mitspielender Co-Trainer bei der SSG Mariahof) und Hans Schulz (SG Ruwertal) verließen den Klub.

Für Sonntag sind dann die Halbfinalspiele ab 15.10 Uhr angesetzt. Das Spiel um den dritten Platz wird um 18.40 Uhr ausgetragen. Ab 19.50 Uhr soll dann das große Finale steigen.

Doch nicht nur die Senioren spielen am Wochenende in Mehring ihre Sieger aus. Ab Freitag geht es bereits los mit einem Turnier für Freizeit- und Betriebsmannschaften, am Samstag folgt die F-Jugend und am Sonntag die Bambini.

Günter Schlag, der mit seiner Tochter Carina Ewertz viel Arbeit in die Veranstaltung gesteckt hat, hofft auf zahlreiche Zuschauer. Der Eintritt ist frei. Auf der Anlage werden Bier- und Weinstände aufgebaut, ebenso wie eine Imbissbude. „Im vergangenen Jahr waren 600, 700 Leute da. Das war schon ordentlich besucht.“

Der Turnierplan in der Übersicht

Freitag, 12.07.13 Turnier Freizeit- und Betriebsmannschaften

18:40 – 19:20 Kreisverwaltung – VET-Concept (9er)

19:30 – 20:30 Auswahl TuS Mayen – Dachdeckereinkauf Kenn

20:40 – 21:40 Estrich Schlag – Gemeinderat

Samstag, 13.07.13

10:00 – 12:30 F-Jugend Turnier: TuS Trier Euren, JSG Osburg, JSG Föhren, FSV Trier Tarforst, SV Welschbillig

14:00 – 15:00 Spiel 1: SG Fell/Longuich/Riol – SV Pölich/Schleich

15:10 – 16:10 Spiel 2: SV Konz – SV Krettnach

16:20 – 17:20 Spiel 3: TuS Schillingen – SG Osburg

17:30 – 18:30 Spiel 4: SV Mehring – SV Leiwen/Köwerich

18:40 – 19:40 AH SV Mehring – AH SV Longuich

Sonntag, 14.07.13

10:00 – 12:45 Bambini Turnier: SV Klüsserath, VFB Lorscheid/Farschweiler, JSG Zerf, JSG Longuich/Riol, TuS Kenn, SV Olewig, SV Mehring

14:00 – 15:00 SV Mehring III – TuS Mosella Schweich III

15:10 – 16:10 Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2

16:20 – 17:20 Sieger Spiel 3 – Sieger Spiel 4

17:30 – 18:30 SV Mehring II – SV Morscheid

18:40 – 19:40 Spiel um Platz 3

19:50 – 20:50 Endspiel um den Estrich-Schlag Pokal

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln