Auslosung der dritten Runde

Am gestrigen Donnerstagabend wurde die dritte Runde im diesjährigen Rheinlandpokal ausgelost. Die Losfee bescherte den verbliebenden Teams aus der Region einige interessante Begegnungen. Hier eine kleine Übersicht:

SV Konz – Eintracht Trier

Der Regionalligist aus Trier darf sich über eine kurze Auswärtsfahrt freuen und beim Bezirksligisten SV Konz antreten. Für den Spieltermin sind mehrere Tage im Gespräch, unter anderem schon der 3. Oktober. Die eigentliche Ansetzung ist für den 12./13. Oktober angedacht, in den nächsten Tagen wird aber zwischen den beiden Vereinen verhandelt, was die beste Lösung ist.

Eintracht Trier in Konz auf der Jagd nach dem Cup

Während sich die Eintracht souverän mit 0:5 gegen Lüxem/Wittlich durchsetzte (hier geht es zum 5vier-Spielbericht), wusste auch der SV Konz im Pokal zu überzeugen und besiegte in der zweiten Runde den Ligakonkurrenten SV Leiwen-Köwerich mit 3:1. Dennoch wird von der Eintracht in diesem Derby ein ähnliches Ergebnis erwartet, wie bei der letzten Begegnung 2007 (4:0 für die Eintracht).

FSV Trier-Tarforst – SV Mehring

Mit dieser Partie wurde für die dritte Runde eine besonders spannende Begegnung ausgelost. Der Oberligaaufsteiger aus Mehring muss zwar als Favorit in diesem Spiel gelten, jedoch ist der ambitionierte Rheinlandligist von der Tarforster Höhe nicht zu unterschätzen. Während der FSV sein Zweitrundenspiel gegen die SG Oberweis souverän mit 1:4 gewonnen hatte, mühte sich der Oberligist aus Mehring nur knapp in die nächste Runde und erzielte erst in letzter Sekunde das 2:1 beim Kreisligisten aus Zeltingen-Rachtig.

SG Zell – FSV Salmrohr

FSV Salmrohr gegen Hauenstein: Im Vorjahr endete die Partie 3:1.
FSV Salmrohr weiter im Pokal dabei.

Ein machbares Los erwischte der FSV Salmrohr in der dritten Runde. Der Oberligist muss zum Bezirksligisten SG Zell reisen. Nach dem problemlosen Sieg gegen die SG Buchholz (o:3), sollte auch die im Mittelfeld ihrer Liga verweilende SG Zell kein Problem für Salmrohr darstellen. Der Bezirksligist hatte sich in der zweiten Runde souverän mit 3:1  gegen die TuS Rheinböllen durchgesetzt.

SV Krettnach – SV Föhren / TuS Schweich

Der SV Krettnach muss noch ein wenig warten, bis er seinen genauen Gegner für die nächste Begegnung im Pokal kennt. Die Zweitrundenpartie zwischen dem SV Föhren und der TuS Mosella Schweich wird erst am Mittwoch 10. Oktober, 19.30 Uhr ausgetragen. Aber beide Gegner sorgen in Krettnach sicherlich für eine spannende Partie und eine gewisse Derbystimmung.

Weitere Partien

  • TuS Koblenz-Bezwinger  TuS Obewinter bekam mit Vorjahresfinalist TuS Mayen einen weiteren starken Gegner zugelost.
  • Titelverteidiger Rossbach/Verscheid muss zur SG Müschenbach reisen.

Eine Übersicht über alle Partien findet ihr auf www.fussball.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln