Fußball-Wochenende ohne die Eintracht Trier

Regionalliga Südwest - Vorschau auf den 26. Spieltag - Nässe begleitet die Spiele

Bereits zwei Begegnungen der Regionalliga Südwest sind abgesagt. Wohl dem Verein, der mit einer Kunstrasen-Ausweichmöglichkeit ausgestattet ist oder zumindest so gut liegt, dass die Regenwolken einen respektvollen Bogen um die Spielfläche machen. Da das Moselstadion für die Begegnung mit dem TSG Hoffenheim nicht für das Spiel freigegeben wurde, gibt das Wochenende für die Trierer Spieler und Fans die Möglichkeit, sich die anderen Mannschaften der Regionalliga Südwest genau anzuschauen.

Trier / Regionalliga Südwest. Aktuell sind von Seiten der Regionalliga Südwest folgende Begegnungen wegen nicht bespielbarer Fläche abgesagt worden: Die Begegnund FC 08 Homburg – SC Freiburg II und Eintracht Trier – TSG Hoffenheim II.

Dennoch sei ein Ausblick auf den heute startenden 21. Spieltag der Regionalliga Südwest präsentiert:

Bleibt Mannheim an der Spitze?

Am Wochenende will Waldhof Mannheim in der Regionalliga Südwest die im letzten Spiel eroberte Tabellenführung mit einem Sieg in Neckarelz verteidigen, während die SV Elversberg schon am Freitag die Chance hat, bei der U23 von Kaiserslautern vorzulegen.

Elversberg gastiert auf dem Betzenberg

Das Duell am Freitagabend (ab 19.00 Uhr) ist gleichzeitig auch das Aufeinandertreffen zweier erfolgreicher Torschützen des letzten Spieltags. Sowohl Robert Glatzel vom FCK als auch Mijo Tunjic vom SVE verhalfen ihren Teams jeweils mit einem Doppelpack zum erfolgreichen Start in die Restrunde. Tunjic setzte sich damit an die Spitze der Torjägerliste. Doch nicht nur die jeweiligen Torjäger, sondern auch die Defensiven beider Mannschaften wussten zu überzeugen und so starteten beide mit einem souveränen 2:0-Sieg.

Die SV Elversberg, seit letztem Spieltag Tabellenzweiter, hat die Möglichkeit, mit einem Sieg zumindest vorläufig die Tabellenführung zu übernehmen und an Waldhof Mannheim vorbeizuziehen. Für die U 23 des FCK geht es darum, den einstelligen Tabellenplatz zu verteidigen. Da beide Mannschaften zuletzt zwei Siege in Folge einfahren konnten, wird es spannend sein zu sehen, wer seine Serie fortsetzen kann.

Heimpremiere für Oliver Reck in Offenbach

Bereits am Freitagabend um 19:30 Uhr feiert Oliver Reck sein Heimdebüt bei den Offenbacher Kickers. Dabei kommt er gleich in den Genuss eines Flutlichtspiels und dem damit verbundenen Flair, das den Bieberer Berg ausmacht. Zu Gast sein wird der TSV Steinbach, der mit Thomas Brdaric ebenfalls einen alten Bekannten aus der Bundesliga an der Seitenlinie stehen hat.

Zum Auftakt der Restrunde bewiesen beide Mannschaften Moral. Sowohl Offenbach als auch Steinbach konnten Rückstände aufholen. Die Offenbacher drehten die Partie bei der U23 des SC Freiburg und bescherten ihrem neuen Trainer somit einen perfekten Einstand. Auch den neuformierten Steinbachern gelang es, einen Rückstand aufzuholen. Beim Unentschieden gegen Hessen Kassel half ihnen eine 60-minütige Überzahl dabei, aus einem 0:2 ein 2:2 zu machen.

Für beide geht es am Freitagabend darum Anschluss zu halten. Die Kickers wollen am Spitzentrio dran bleiben und die Steinbacher die Nicht-Abstiegslätze nicht aus den Augen verlieren.

FC-Astoria Walldorf empfängt das Schlusslicht

Wenn am Samstag der Tabellenletzte SV Saar 05 beim Tabellenelften FC-Astoria Walldorf gastiert, wird eine Negativserie zu Ende gehen. Für die Walldorfer gilt es, den Abwärtstrend der letzten Spiele zu stoppen. Seit sechs Begegnungen warten sie auf einen Sieg. Die 0:2 Niederlage zum Jahresauftakt beim besten Heimteam der Liga, dem SV Elversberg, war nicht überraschend. Gegen die Saarländer, die noch immer auf ihren ersten Auswärtspunkt warten, soll nun ein Sieg her. Diese haben im letzten Spiel zumindest einen Teilerfolg verbuchen können. Im Heimspiel gegen die SpVgg Neckarelz erkämpften sie sich durch einen späten Treffer von Sampres Singh ein Unentschieden.

Baden-Württembergisches Aufsteigerduell in Bahlingen

Ein absoluter Abstiegskracher findet dieses Wochenende in Bahlingen statt, wenn der BSC den SV Spielberg empfängt. Es ist das Duell des Tabellensechzehnten gegen den Tabellensiebzehnten. Beide haben 16 Punkte auf dem Konto und somit sechs Punkte Rückstand auf den FK Pirmasens auf Platz 13.

In diesem 6-Punkte-Spiel werden beide Mannschaften alles daran setzen den Sieg einzufahren und somit den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze zu wahren. Dafür benötigen die Bahlinger einen Torerfolg, auf den die Elf von Trainer Milorad Pilipovic, seit zwei Spielen wartet. Helfen könnte ihnen dabei, dass der SV Spielberg aufgrund einer Roten Karte auf seinen Stammtorhüter Mathias Moritz verzichten muss.

1. FC Saarbrücken ohne Götz in Völklingen

Im ersten Spiel nach der Trennung von Falko Götz, geht es für den 1.FC Saarbrücken im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen gegen den FK Pirmasens. Es sei der Wunsch von Götz gewesen dem nun erforderlichen sportlichen Neuaufbau nicht im Wege zu stehen. Diesem Wunsch ist der Verein nachgekommen. Nachfolger an der Seitenlinie ist Taifour Diane. Man darf gespannt sein inwiefern er der Mannschaft in der kurzen Vorbereitungsphase schon neue Impulse geben kann.

Der Start in die Restrunde verlief für den 1.FC Saarbrücken nicht erfolgreich. Im Live-Spiel am letzten Montag gab es eine 1:2-Pleite in Worms. Jedoch hat der 1.FC Saarbrücken nach wie vor alle Möglichkeiten ins Aufstiegsrennen einzugreifen und wird alles daran setzen dreifach zu punkten. Als Vierter haben sie aktuell sieben Punkte Rückstand auf Platz 2. Die gastierenden Pirmasenser sind seit sieben Spielen sieglos und mussten sich am letzten Spieltag mit einem 0:0 gegen Bahlingen begnügen.
Personell hat der FK Pirmasens einen Ausfall zu beklagen: Linksverteidiger Karsten Schug fällt mit einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus.

Hält die Wormser Siegesserie?

Am Samstag gastiert Wormatia Worms bei Hessen Kassel. Mit dem Sieg im TV-Live-Spiel am Montag haben die Wormaten nun vier Spiele in Folge gewonnen. Damit haben sie sich ein komfortables Punktepolster auf die Abstiegsränge erspielt. Für die Löwen aus Kassel geht es darum, den sechsten Platz zu festigen und mit einem Sieg an die Offenbacher Kickers und den 1. FC Saarbrücken heranzurücken.

Hessen Kassel kann dabei auch auf die gute Defensive setzen. Mit gerade einmal 14 kassierten Gegentreffern stellen sie die Zweitbeste Abwehr der Liga. Einer der die Anzahl der Gegentreffer erhöhen könnte, fehlt auf Seiten der Wormaten. Torjäger Florian Treske, auf den in den letzten Spielen Verlass war, fehlt mit der fünften gelben Karte gesperrt. Länger müssen die Wormaten auf Benjamin Himmel, der gegen Saarbrücken bereits nach acht Minuten einen Kreuzbandriss erlitt und damit voraussichtlich 6-8 Monate ausfällt. Bei den Löwen aus Kassel fehlt der Kapitän Tobias Becker mit einer Rotsperre.

Der Spitzenreiter zu Gast in Neckarelz

Zum Abschluss des 21. Spieltags gastiert Tabellenführer Waldhof Mannheim am Sonntag (ab 14:00 Uhr) beim Tabellenzwölften aus Neckarelz. Nach dem 2:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Trier wollen die Mannheimer ihren Vorsprung verteidigen oder bei einem Ausrutscher der Konkurrenz sogar ausbauen. Neckarelz hingegen ist nur mit einem Unentschieden in die Restrunde gestartet. Beim Tabellenletzten SV Saar 05 reichte es schlussendlich nur zu einem 1:1. Für die SpVgg geht es darum, den Vorsprung auf die Abstiegslätze nicht kleiner werden zu lassen. Zurzeit beträgt er sechs Zähler.

Zu einem Wiedersehen mit alten Kollegen kommt es für Guiseppe Burgio. Letztes Jahr absolvierte der 27-jährige Italiener noch 25 Spiele für Neckarelz, bevor er zu Saisonbeginn zu Waldhof Mannheim wechselte. Zwar haben einige seiner Ex-Kollegen den Verein gewechselt, aber „ein paar kenne er noch“. Auch spricht er das sehr gute Verhältnis zu seinem ehemaligen Trainer Peter Hogen an, der Neckarelz zum Saisonende verlassen wird.

Spielabsagen in Homburg und Trier

Sowohl das Spiel FC 08 Homburg gegen die U23 des SC Freiburg als auch die Partie Eintracht Trier gegen Hoffenheim II mussten aufgrund der Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt.

Der 21. Spieltag:
Freitag, 4. März, 19:00 Uhr

1.FC Kaiserslautern II Elversberg  
* Kickers Offenbach TSV Steinbach  

Anstoß: 19:30 Uhr

Samstag, 5. März, 14:00 Uhr

FC-Astoria Walldorf SV Saar 05 Saarbrücken  
Bahlinger SC SV Spielberg  
1. FC Saarbrücken FK Pirmasens  
Hessen Kassel Wormatia Worms  
FC 08 Homburg SC Freiburg II abg.
Eintracht Trier TSG Hoffenheim II abg.

Sonntag, 6. März, 14:00 Uhr

SpVgg Neckarelz Waldhof Mannheim  

 

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

Pl. Verein Spiele G U V Tore Diff. Pkt.
1. Waldhof Mannheim 20 14 4 2 37:10 27 46
2. SV Elversberg 20 14 3 3 36:17 19 45
3. Eintracht Trier 20 13 4 3 41:17 24 43
4. 1. FC Saarbrücken 21 11 5 5 33:19 14 38
5. Kickers Offenbach (M) 20 11 4 5 39:31 8 37
6. Hessen Kassel 20 8 9 3 24:14 10 33
7. TSG Hoffenheim II 20 9 4 7 42:27 15 31
8. FC 08 Homburg 20 8 8 4 33:25 8 29
9. 1. FC Kaiserslautern II 20 7 8 5 30:23 7 29
10. Wormatia Worms 20 8 2 10 29:33 -4 26
11. FC-Astoria Walldorf 20 7 4 9 25:29 -4 25
12. SpVgg Neckarelz 20 6 5 9 21:32 -8 23
13. FK Pirmasens 20 6 4 10 22:27 -5 22
14. SC Freiburg II 20 4 5 11 25:38 -13 17
15. TSV Steinbach (N) 20 4 5 11 22:48 -26 17
16. Bahlinger SC (N) 20 3 6 10 23:39 -16 16
17. SV Spielberg (N) 20 4 4 12 15:34 -19 16
18. Saar 05 Saarbrücken (N) 21 1 3 17 15:52 -37 6

yme/sdo/03.03.16

// Danke an Sascha Döther, Geschäftsführer der Regionalliga Südwest GbR

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln