Geh- und körperbehinderter Mann ausgeraubt

Polizei sucht nach Zeugen

Am Di., dem 31.01.17 um 10.00 Uhr kam es im Bereich der Fußgängerzone/Koblenzer Straße in Hermeskeil zu einem Wechseltrickdiebstahl.

Ein geh- und körperbehinderter Mann, der unmittelbar vorher an einem Geldautomaten Geld abgehoben hatte, wurde von dem Täter angesprochen und gebeten, ihm einen Euro zu wechseln. Da das Opfer nur eine Hand benutzen kann, legte es seine Geldbörse auf die Fensterbank eines dortigen Restaurants, um das Wechselmünzgeld entnehmen zu können. Der Täter legte seine Geldbörse darauf und entnahm dabei unbemerkt das gesamte Papiergeld aus der Geldbörse des Opfers. Danach entfernte er sich in Richtung Krankenhaus. Beim Täter handelt es sich um einen ca. 30-jährigen, ca. 170 cm großen, schwarzhaarigen, südeuropäisch aussehenden Mann mit Schnurrbart, der mit schwarzem Parka und schwarzer Baseballmütze bekleidet war.

Hat jemand die Tat beobachtet? Ist ein solcher Mann um diese Zeit möglicherweise im Bereich Krankenhaus in einen PKW gestiegen? Wurde sonst noch jemand von ihm angesprochen und kann Angaben zum Täter machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hermeskeil, Tel. 06503/9151-0, Email: pihermeskeil@polizei.rlp.de entgegen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln