Gemeinsame Ziele für eine einmalige Stadt

Vorstandswahlen der City-Initiative

Bei den Vorstandswahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung der City-Initiative Trier wurde der geschäftsführende Vorstand geschlossen wiedergewählt. In den Reihen der Beisitzer kam es zu einer Veränderung.

Vorstand 1
(v.l.): Benno Skubsch, Thomas Egger, Jürgen Poss, Wolfgang Sturges, Sabine Clabbers, Georg Stephanus, Gerd Guillaume, Foto: City-Initiative

Trier. Gerd Guillaume wurde für die kommenden drei Jahre als 1. Vorsitzender  der City-initiaitve Trier gewählt. Der Geschäftsführer der gleichnamigen Bekleidungshäuser stand der die City-Initiative bereits seit Oktober 2013 kommissarisch vor und seit Beginn vergangenen Jahres als 1. Vorsitzender. Auch die stellvertretende Vorsitzende Sabine Clabbers (GALERIA Kaufhof, Simeonstraße) und der Schatzmeister Jürgen Poss (Poss Schuhhhandels GmbH) werden bis 2018 die Interessen der rund 180 Mitgliedsbetriebe weiter vertreten.

Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden die Beisitzer Georg Stephanus (Stephanus Bücher) und Wolfgang Sturges (Geschäftsführer TMVG und Prokurist Trierischer Volksfreund). Wirtschaftsdezernent Thomas Egger zählt als „geborenes Mitglied“ nach wie vor zum Vorstand der City-Initiative. Der Gastronom Eric Naunheim kandidierte nicht mehr für einen Sitz im erweiterten Vorstand. Die Nachfolge als Beisitzer tritt  Benno Skubsch, Center Manager Trier Galerie, an.

Der Vorstand und die CIT-Mitglieder waren sich einig, dass es vor allen Dingen gilt, das Oberzentrum Trier in seiner Einmaligkeit als familienfreundliche Einkaufs-, Kultur- und Erlebnisstadt noch deutlicher zu positionieren. Wichtige Säulen sind dabei eine hohe Aufenthaltsqualität und ein emotionales Einkaufserlebnis. Die City-Initiative will dies u.a. mit der Kultivierung bestehender Veranstaltungsreihen, neuen Ideen, und der intensiven Vernetzung aller am Stadtmarketing beteiligten Akteure erreichen. Das große, gemeinsame Ziel müsse es sein, dem Wettbewerb mit den benachbarten Städten gewachsen zu sein, um wichtige bestehende Käufermärkte zu erhalten, und vor allem neue Märkte zu erobern.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln