Georg Müller-Fürstenberger als Vizepräsident wiedergewählt

VWL-Professor setzt Schwerpunkte in Forschung und Infrastruktur

Kontinuität im Präsidium der Universität Trier: Der Senat hat Prof. Dr. Georg Müller-Fürstenberger einstimmig für weitere vier Jahre in das Amt des Vizepräsidenten gewählt. In dieser Funktion ist er zuständig für Forschung und Infrastruktur. Georg Müller-Fürstenberger forscht und lehrt seit 2006 als Professor für Kommunal- und Umweltökonomie im Fach Volkswirtschaftslehre. Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel dankte ihm für die geleistete Arbeit und wünschte für die im April beginnende zweite Amtsperiode viel Erfolg.

Einer der Arbeitsschwerpunkte Müller-Fürstenbergers ist der Aufbau des Servicezentrums eSciences, das er auch leitet. Es ist ein zentraler Baustein in der Strategie zur Optimierung der IT-Infrastruktur, um Wissenschaftler bei IT-basierter Forschung oder im Bereich des Managements von Forschungsdaten zu unterstützen. Müller-Fürstenberger traut der Universität Trier zu, auf diesem Gebiet deutschlandweit in den Geisteswissenschaften und der Psychologie eine Führungsposition erreichen zu können. Dazu tragen Maßnahmen bei, mit denen die Universität auf neue Anforderungen durch die Digitalisierung an die Bibliothek, die Informationsbereitstellung und das Datenmanagement reagiert.

In der Forschung will der Vizepräsident dazu beitragen, Schwerpunkte für die Universität zu definieren. Im Verbund mit der Universität der Großregion strebt Müller-Fürstenberger an, künftig Potenziale in der europäischen Forschungsförderung besser zu erschließen. Ein weiteres Anliegen ist ihm die Entwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses. „Ohne ihn können wir in großen Forschungsprojekten nicht erfolgreich sein“, so Müller-Fürstenberger.

Die Universitätsleitung

Die Universität Trier wird von Präsident Prof. Dr. Michael Jäckel geleitet, den zwei Vizepräsidenten und die Kanzlerin unterstützen und vertreten. Der wiedergewählte Prof. Dr. Georg Müller-Fürstenberger ist als Vizepräsident für Forschung und Infrastruktur zuständig, sein Kollege Prof. Dr. Martin Przybilski für Studium und Lehre. Kanzlerin Dr. Ulrike Graßnick leitet die Verwaltung und ist Beauftragte für den Haushalt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln