Gestaltung des Umfelds der Porta Nigra – 14 Entwürfe eingegangen

Beim Gestaltungswettbewerb „Umfeld Porta Nigra“ wurden 25 Büros und Arbeitsgemeinschaften eingeladen, Vorschläge für die Gestaltung des Porta Nigra-Platzes einzureichen. 14 Entwürfe sind beim Wettbewerbsbetreuungsbüro Pesch & Partner in Herdecke eingegangen, über die nun entschieden wird. Anschließend werden die Arbeiten ausgestellt.

Porta Nigra

Ziel des Wettbewerbs ist es, den Porta Nigra-Platz einladender zu gestalten und klarer zu gliedern, zudem die Geschichte des Bauwerks hervorzuheben und eine Verbindung zur Fußgängerzone in der Simeonstraße herzustellen. Die Preisgerichtssitzung ist für Freitag, 10. Dezember, anberaumt. Die Preisverleihung mit Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 17. Dezember, 11 Uhr, in den Viehmarktthermen statt. Die Entwürfe sind dort bis 12. Januar ausgestellt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln