Gladiatoren in der Arena

Aus TBB wird Gladiators Trier

Die Weichen sind gestellt: Die Gladiatoren aus Trier starten mit neuem Namen, neuem Logo und einem neuen Manager in die kommende Spielzeit.

Foto: Gladiators Trier

Foto: Gladiators Trier

Trier. Gladiators Trier ist der Name des neuen Profibasketballteams aus Trier. Dieser Name wurde gemeinsam mit dem neuen Mannschaftslogo vorgestellt. Weiterhin fand die Vorstellung des neuen Managers statt. Der ehemalige NFL Europe Geschäftsführer Michael Lang leitet ab 1. Juli die Geschäftsstelle der Gladiatoren.

Über 100 Fans und Medienvertreter waren in der Arena Trier anwesend, als Ronny Höpfner, Geschäftsführer der Trierer Ballsportbewegung UG, eine Reihe von Neuerungen zum Thema Profibasketball in Trier auf seiner Agenda hatte. „Die letzten Wochen waren sehr intensiv, aber es ist uns gelungen, einen kompletten Neuaufbau einzuleiten. Dies sind wir unseren Fans und Partnern schuldig“, so Höpfner auf seiner Rede. Der Interimsmanager stellte hierbei mit Gladiators Trier den neuen Team-Namen und das entsprechende Logo vor. Die von der Trierer Werbeagentur Kühnen umgesetzten Entwürfe wurden in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit mit Basketballfans aus der Region entworfen.

„Der Name Gladiators wurde unter den Einsendungen der Fans ausgewählt und in mehreren Schritten gemeinsam mit den Fans umgesetzt. Wir freuen uns, dass wir jetzt mit dem Basketball in Trier in eine wirtschaftlich und sportlich erfolgreiche Zukunft blicken können“, sagte Ronny Höpfner, der auch seinen Rücktritt als ehrenamtlicher Geschäftsführer der Trierer Ballsportbewegung UG bekannt gab.

Als weiterer Tagesordnungspunkt stand die Vorstellung des neuen Managers Michael Lang auf dem Programm. Der 48-Jährige Sportmanager trat offiziell sein Amt als neuer Leiter der Geschäftsstelle an. Lang verfügt über einen fundierten Sporthintergrund. In der Zeit von 1994 – 1998 war er beim DSF (jetzt Sport1) in der US-Sport-Redaktion tätig.
1998 ging er dann nach Berlin, um dort den gesamten Aufbau des NFL Europe Teams Berlin Thunder als General Manager zu leiten. Seit 2006 arbeitet er in einer Agentur, die sich mit der Organisationsentwicklung im Sport beschäftigt.

„Ich freue mich sehr auf die Herausforderung. Gemeinsam mit dem neuen Team in der Geschäftsstelle liegen unsere Aufgaben jetzt darin, den Basketball-Fans und tollen Partnern in der Region den Glauben an Profibasketball zurück zu geben. Der anstehende Dauerkartenverkauf und die Arbeit im Bereich Sponsoring haben hier sehr hohe Priorität“, sagte Michael Lang im Rahmen der Info-Veranstaltung.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln