Green IT als Erfolgsfaktor von Wirtschaft und Verwaltung

Vergangenen Montag, 15. November 2010, fand im Tagungszentrum der IHK Trier eine Veranstaltung zum Thema „Green IT – Energieeffiziente EDV in Unternehmen und Verwaltung“ statt, die von der Mittelstandsinitiative „coNNect“ des Landes Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Enterprise Europe Network (EEN), der IHK Trier und der Energieagentur Region Trier durchgeführt wurde. Dabei wurden Nachhaltigkeit und Energieeffizenz als langfristig relevante Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung betont.

Achim Hill, Heinz Schwind, Bernd Klusmann, Daniela Findeis, Dr. Thomas Simon, Matthias Fuchs und Thomas Weinand gaben während der Veranstaltung Einblick in die verschiedenen Aspekte der Green IT (Bild: MITT).

Die Themen der Veranstaltung waren breit gestreut. Heinz Schwind, stellvertretender Geschäftsführer der IHK Trier, stellte in seinem Grußwort die DIHK-Partnerschaft für den Klimaschutz vor. Informationen und Qualifizierung seien der Schlüssel zum Erfolg eines Unternehmens bei der Energieeffizienzoptimierung. Die Partnerschaft engagiert sich in diesem Bereich, um das Wissen über diese Themen weiter zu verbreiten.

Unter der Moderation von Achim Hill, Geschäftsführer der Energieagentur, wurden den anwesenden Vertretern aus Unternehmen und Verwaltung anschließend Fachvorträge sowie interaktive Beispiele für den Einsatz der energieeffizienten EDV und andere Energiesparmöglichkeiten präsentiert.

Bernd Klusmann, Projektmanager des Branchenverbands BITKOM aus Berlin, eröffnete die Veranstaltung mit einem Impulsvortrag zum Thema „Energieeffiziente EDV – Potenziale und Chancen“. Neben der großen Bedeutung von Einsparmöglichkeiten durch energie- und materialeffiziente Technologien („Green IN IT“) wies er auf die nicht minder bedeutsamen Chancen eines „Green BY IT“ hin, beispielsweise durch Einsatz intelligenter Stromzähler, Maßnahmen im Gebäude-Energie-Management bis hin zu Videokonferenzen statt Dienstreisen.

Die konkrete Umsetzung wurde von Dr. Thomas Simon, Geschäftsführer der ITHaus GmbH, anhand ausgewählter Best-Practice-Beispiele vorgestellt, die in Verwaltung und Unternehmen der Region bereits umgesetzt worden sind.

Anschaulich wurde die Bedeutung der Energieeffizienz und von Einsparpotenzialen in einem von Dipl. Ing. Jürgen Klaus (Ingenieurbüro Trier) aufgebauten Modellbüro. Seine interaktive Präsentation sorgte für Spannung und einen regen Ideenaustausch.

Thomas Weinand, Projektleiter des europaweiten Beratungsnetzwerks Enterprise Europe Network (EEN) in der Europa- und Innovationscentre Trier (EIC) GmbH, und Daniela Findeis von der Effizienz Offensive Energie Rheinland-Pfalz (EOR) gaben abschließend einen Überblick zu den Fördermöglichkeiten für den Einsatz energieeffizienter EDV.

Das Publikum verfolgte die diversen Vorträge aufmerksam (Foto: MITT).

Integriert in die Veranstaltung war eine Ausstellung von Partnern des Medien und IT-Netzwerks (MITT) im Foyer der IHK. Die Firmenvertreter zeigten sich nach der Veranstaltung zufrieden mit der Qualität der geführten Gespräche. Die Veranstaltung endete mit einem Erfahrungsaustausch und weiteren Einzelgesprächen in entspannter Atmosphäre.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln