Großeinsatz erfolgreich: Verdächtiger festgenommen

Trier kann nach Polizei-Suchaktion wieder durchatmen

Nach vermeintlichen Schüssen in einem Trierer Parkhaus nimmt die Polizei die verdächtige Person fest.

Trier. Aufgrund der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen und der Mithilfe aufmerksamer Bürger konnte der Verdächtige in einem Elektromarkt im Alleencenter Ostallee festgenommen werden. Die  verständigten Fahndungskräfte der Polizei konnten den Mann bei günstiger Gelegenheit ansprechen und unmittelbar festnehmen.  Eine Gefährdung Unbeteiligter konnten die eingesetzten Polizeibeamten ausschließen.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Festgenommenen um dieselbe Person handelte, nach der die Polizei im Rahmen des Sondereinsatzes im Zusammenhang mit den vermeintlichen Schüssen in einem Trierer Parkhaus fahndete. Es handelt sich um einen 30-Jährigen Mann aus dem Raum Trier.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den gesamten Geschehnissen des heutigen Tages dauern zurzeit an. Bei der Person konnte eine Waffe sichergestellt werden. Die Staatsanwaltschaft Trier prüft am morgigen Tag, ob der Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt wird.

Zeugen werden weiterhin gebeten, sich mit der Polizei in Trier in Verbindung zu setzen: Telefon  0651 / 9779-3200 oder -2290

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln