Hallenturnier: Eintracht Trier und FSV Salmrohr spielen um 5.000 Euro

Der 1. Bromelain-Hallencup in Saarbrücken ist das hochkarätigste Hallenturnier im Saarland. Auch Eintracht Trier und der FSV Salmrohr kämpfen von Freitag bis Sonntag um die Siegprämie von 5.000 Euro. 

Vom 11. bis 13. Januar 2013 steigt in der Multifunktionshalle der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken der 1. Bromelain-Hallencup vom SV Elversberg. Mit von der Partie sind neben dem Ausrichter und Regionalliga-Primus auch Eintracht Trier, der FSV Salmrohr, der SC Idar-Oberstein, der FK Pirmasens, Borussia Neunkirchen und der Oberliga-Spitzenreiter SVN Zweibrücken.

In sechs Vorrundengruppen kämpfen die Mannschaften bereits ab Freitag und Samstag um das Weiterkommen in die Zwischenrunde. Eintracht Trier trifft am Freitag in der Gruppe 1 auf den FC Wiesbach, der die Saarlandliga anführt (17.18 Uhr). Anschließend geht es gegen den FV Lebach (18.22 Uhr) und den siebtklassigen FV Bischmisheim (19.26 Uhr). Welches Team Trainer Roland Seitz abstellt, will er kurzfristig entscheiden. Möglich ist, dass einige U23-Akteure und Jugendspieler am ersten Tag den Weg mit antreten  Am Samstag muss sich der FSV Salmrohr in der Gruppe 3 mit dem SV Auersmacher (10 Uhr), dem FSV Jägersburg (11.36 Uhr) sowie der SG Schwemlingen (12.40 Uhr) messen. Nominell geht auch das Team von Patrick Klyk als Favorit in die Begegnungen.

Die ersten beiden Teams jeder Gruppe erreichen die Zwischenrunde, in der sich ab Sonntag zwölf Mannschaften in zwei Sechser-Klassements duellieren (ab 11 und 15 Uhr). Dort erreichen erneut jeweils die besten zwei Klubs die Halbfinalspiele, die ab 19.30 Uhr angesetzt sind. Das Finale ist für 20.30 Uhr geplant.

Am Samstag wird zudem ein Allstar-Turnier mit Traditionsmannschaften von Mainz 05, dem 1. FC Köln, dem 1. FC Kaiserslautern, FC Metz, Kickers Offenbach und vielen mehr ausgetragen.

Weitere Informationen, Turnierpläne und den Anfahrtsweg zur Halle gibt es hier.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln