Zehn Tage Budenzauber am Nürburgring

Vom kommenden Freitag bis zum 16. Januar verwandelt sich der altehrwürdige Nürburgring in eine brodelnde Fußballarena. Unter dem Motto „Fußball auf dem Ring – Im Geiste Fritz Walters“ messen sich in der überdachten ring°arena an insgesamt zehn Turniertragen Jugend-, Betriebs- und Freizeitmannschaften, bevor es am Samstag dem 15. Januar mit dem Turnier der Traditionsmannschaften zum Höhepunkt kommt.

Beim Traditionsturnier dabei sind Bundesligisten wie Eintracht Frankfurt, FSV Mainz 05 und der 1. FC Kaiserslautern, Zweitligist Karlsruher SC und Drittligist TuS Koblenz. Daneben sind auch regionale Teams wie das des SV Eintracht Trier, des TuS Mayen, die FVR-Oldies oder die Eifel-Auswahl vertreten – und sicherlich nicht zuletzt eine luxemburgische und eine ungarische Auswahl sowie der FC Metz. Viele bekannte Gesichter werden auf dem Spielfeld zu sehen sein, angefangen von Rekord-Bundesligaspieler Charly Körbel über Ralf Weber (beide Frankfurt), Christof Babatz und Dennis Weiland (beide Mainz), Markus Kranz und Dirk Anders (beide Kaiserslautern) oder auch Burkhard Reich und Rainer Schütterle (beide Karlsruhe) – allein diese acht Spieler haben zusammen mehr als 1.500 Bundesliga-Spiele absolviert. Das Einlagespiel zwischen dem Frauen-Bundesligisten SC 07 Bad Neuenahr und Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 18 Uhr) gibt dann schon mal einen Fingerzeig auf den Sonntag: Nach dem Bambinitreff am Vormittag steht mit der Regionalmeisterschaft der Frauen der krönende Abschluss der Turniertage an. Dort sind mit dem SV Dörbach, dem TuS Issel und dem FC Bitburg die Topteams der Region am Start.

Große Spannung verspricht die Regionalmeisterschaft der C-Junioren am kommenden Samstag (8. Januar). Dort misst sich die Jugend der Trierer Eintracht mit Konkurrenten wie dem 1. FC Kaiserslautern, dem 1. FC Saarbrücken oder der TuS aus Koblenz.

Der Eintritt ist vom 7. bis einschließlich 14. Januar frei, das Kombiticket für das Wochenende 15./16. Januar 2011 kostet für Erwachsene 5 Euro und für Jugendliche (14 bis 17 Jahre) 3 Euro. Das Ticket beinhaltet eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis im ring°werk. Alle Einnahmen des Turniers kommen wie im Vorjahr der Fritz-Walter-Stiftung zugute.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln