Handball: Miezen feiern nach 25:25 in Celle den Klassenerhalt

Es war ein dramatisches Spiel, doch am Ende konnten die Trierer Miezen in der Frauenhandball-Bundesliga durch ein 25:25 (12:9) beim direkten Konkurrenten SVG Celle den Klassenerhalt feiern. Fünf Punkte aus bislang 19 Begegnungen reichen, um Celle bereits einen Spieltag vor dem Saisonende in die zweite Liga zu schicken.

Sieben Sekunden vor der Schlusssirene kannte der Jubel beim mitgereisten Anhang der Triererinnen keine Grenzen mehr, als Megane Vallet zum 25:25-Ausgleich traf und damit den Miezen ein weiteres Jahr Bundesliga sicherte. Zuvor war die Mannschaft von Trainer Dago Leukefeld meist einem Rückstand hinterhergelaufen. Zwischenzeitlich zog Celle auf bis zu fünf Tore davon, doch Trier steckte nicht auf und kämpfte sich zurück. In einer spannenden Schlussphase drehten die Miezen das Spiel. In einer Auszeit dreieinhalb Minuten vor Schluss beim Stand von 22:25 fand Leukefeld wohl die richtigen Worte und Trier schaffte die Wende.

Somit spielen die Miezen in der kommenden Saison im 13. Jahr Bundesliga und das will man gemeinsam mit den Fans am kommenden Samstag (18 Uhr) gemeinsam mit den Anhängern in der Arena Trier feiern. Gegner beim letzten Saisonspiel ist Frisch Auf Göppingen.

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Jens sagt:

    Auf ein weiteres Jahr Trierer Miezen in der ersten Buli.

    Miau Miau,

    der Jens.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln