Heftige Kollision am Pacelliufer

Ein Wendemanöver verursacht schweren Unfall

Nachdem ein 21-Jähriger ein riskantes Wendemanöver ausführte, kam es zu großen Kollision in Trier. Als der Unfall auslösende Wagen auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand kam, gab es drei schwer- und eine leichtverletzte Person.

Trier. Am Donnerstagabend, gegen 22:45 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in Trier am Pacelliufer mit drei schwerst- und einer leichtverletzten Person. Nach ersten Ermittlungen der Polizei Trier versuchte ein 21-jähriger PKW-Fahrer, der aus Fahrtrichtung Konz in Richtung Innenstadt das Pacelliufer befuhr, auf der Fahrbahn zu wenden. Hierbei kam es zu einer Kollision mit einem in Fahrtrichtung Konz fahrenden Fahrer eines dunklen Audi, der unmittelbar vorher an einem LKW vorbeifuhr.

Hunsrück Unfall2

Dieses Fahrzeug wurde nach dem Zusammenstoß in Richtung der Baumallee neben der Fahrbahn geschleudert, stieß dort gegen einen Baum und kam schließlich erst ca. 50 Meter weiter auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der aus Konz kommende weiße Audi drehte sich mehrmals nach dem Zusammenstoß. Die Unfallstelle erstreckte sich über eine Strecke von ca. 150 Metern. Alle drei Insassen des weißen Audis (zwischen 20 und 21 Jahre alt) wurden schwer verletzt durch Notärzte sowie Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Trier vor Ort erstversorgt und wurden wie auch der leichtverletzte27-jährige Fahrer des dunklen Audis in Trierer Krankenhäuser verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 EUR. Die Staatsanwaltschaft Trier hat einen Gutachter zur Klärung der Unfallursache beauftragt. Das Pacelliufer war von ca. 21:45 bis 00:45 Uhr aufgrund der Unfallaufnahme sowie Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt. Im Einsatz befanden sich zwei Notärzte, vier Rettungswagenbesatzungen sowie Teams der Polizeiinspektion Trier.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln