Heimatfest in Zurlauben

Auftakt zum Feierwochenende an der Mosel

Stadt am Fluss: Das Zurlaubener Ufer ist dieser Tage wieder Mittelpunkt des musikalischen Triers. Zum 60. Mal wird an der Mosel das Zurlaubener Heimatfest gefeiert.

Foto: Roxxbusters.
Foto: Roxxbusters.

Trier. Für das Heimatfest in Zurlauben gab es ein wichtiges Schlüsselerlebnis: Der Geburtstag des Männergesangsverein 1896 Zurlauben. Der feierte 1956 seinen 60. Geburtstag.  Auf etwa 50 Metern entlang des Zurlaubener Moselufers, von der Pfeffermühle bis zum Bleichgässchen, wurden an einem sommerlichen Wochenende Getränke- und Essensstände aufgebaut. Es sollte ein Fest für alle Trierer sein. Dies war der Ursprung.

In diesem Jahr wird das Heimatfest zum 60. Mal veranstaltet und startet am Freitagabend, 10. Juni mit dem traditionellen Fassanstich. Viel Musk wird den Besuchern am Wochenende geboten. Los geht es am Freitagabend ab 20 Uhr mit der Gruppe Niko Mono & Band. Anschließend geht es ab 22 Uhr weiter, wenn Frank Rohles mit seiner Band Roxxbusters das Zurlaubener Ufer beschallt.

Vor dem großen Feuerwerk am Samstag, 11. Juli, ab 23 Uhr, werden die Gruppen Strings’N’Stories ab 20 Uhr und später, gegen 22 Uhr 24th Frame das Zurlaubener Ufer bespielen. Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen elektronischer Musik, wenn ab 12 Uhr das Electronic River Festival über die Bühne geht.

Weiter geht es Montag, 13. Juli, mit der Warm-up-Party ab 19 Uhr. Den Abschluss der Feierlichkeiten wird die Gruppe Noisic bestreiten. Sie werden ab 22 Uhr auf der Bühne stehen.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln