Trierer Miezen: Heimsieg gegen Kirchhof soll her

Rekordkulisse erwartet

Es ist schon eine lieb gewordene kleine Tradition. Am kommenden Sonntag (16 Uhr) laden die Sparkasse Trier und die Handballerinnen der DJK/MJC Trier zum Tag der Schulen in die Arena Trier ein. Anlass ist das Heimspiel der Trierer Miezen in der 2. Bundesliga gegen die SG 09 Kirchhof.

An alle Trierer Schulen wurden Einladungen verschickt. Auf die Schulklasse, die die meisten Anmeldungen verzeichnet, warten gleich mehrere Auszeichnungen. Die Klasse wird persönlich in der Arena begrüßt und vorgestellt. Außerdem wird das Team der Miezen diese Klasse noch in diesem Schuljahr besuchen und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern einen einstündigen Sportunterricht abhalten.

Am Sonntag kommt es in der Arena zum Duell der Tabellennachbarn. Die SG liegt einen Punkt und einen Rang vor den Miezen, hat aber bereits zwei Spiele mehr ausgetragen. Auswärts konnte Kirchhof in dieser Saison noch nicht überzeugen. Von drei Auswärtsspielen brachte der Aufsteiger nur einen Punkt mit nach Hause.

Dennoch warnt Miezen-Coach Andy Palm vor den Gästen: „Wir treffen auf eine sehr homogene Mannschaft, die mit jedem Erfolg ein Stück selbstbewusster wird.“ Nach dem 25:20-Sieg über die TG Nürtingen am vergangenen Wochenende dürfte Kirchhof mit noch mehr Selbstvertrauen nach Trier reisen. Überragende Spielerin der SG ist die Kroatin Diana Sabljak, den Miezen noch bestens in Erinnerung, da sie vor dem Wechsel nach Kirchhof für die Vulkanladies Koblenz aktiv war. Sabljak zählt mit 64 Saisontoren (8 pro Spiel) zu den gefährlichsten Werferinnen der Liga.

In der zweiwöchigen Pause wurden alle kleineren Blessuren auskuriert. Bei den Langzeitverletzten Joline Müller (Kreuzbandriss) und Ramona Constantinescu (Schulter-OP) ist aber nach wie vor Geduld gefragt. Palm erwartet ein schwieriges Spiel gegen den Neuling aus dem hessischen Melsungen: „Die SG hatte das Privileg ein Testspiel gegen das deutsche Nationalteam zu machen. Ein weiterer Mosaikstein zum ohnehin reichlich vorhandenen Selbstvertrauen.“ Als taktische Herausforderung für seine Schützlinge sieht Palm die von den Gästen praktizierte offensive Abwehr an. Dennoch strebt er mit seinem Team den zweiten Heimsieg nach dem 35:29 gegen die SG Hannover an.

Die Partie wird dank der Kooperation Sparkasse/MJC vor der diesjährigen Rekordkulisse über die Bühne gehen. Zum bisherigen Saisonhöhepunkt werden u.a. auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Oberbürgermeister Wolfgang Leibe, Jürgen Häfner, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz und der Direktor der Sparkasse Trier, Günther Passek, erwartet.

Miezen-Vorstand Jürgen Brech bedankt sich beim „langjährigen Topsponsor Sparkasse Trier“ für die tolle Aktion: „Wir können damit erneut in einem besonderen Rahmen Werbung für unseren Sport und gleichzeitig für die Handball-WM der Frauen machen *.

 

 

* Vom 2. bis 8. Dezember werden alle 15 Vorrundenspiele der Gruppe A der Frauenhandball-WM in der Arena Trier ausgetragen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln