Hessen Kassel bleibt an der Spitze

Rückblick 4. Spieltag

Eintracht Trier gewinnt gegen Hoffenheim und sichert sich den zweiten Auswärtssieg. An der Tabellenspitze steht weiter Hessen Kassel, die gegen Worms gewinnen kommten. Der Ex-Trierer Sylvano Comvalius machte für die Hessen alles klar.

Trier. Der KSV Hessen Kassel ist auch nach dem 4. Spieltag Spitzenreiter in der Regionalliga Südwest. Beim VfR Wormatia Worms gewannen die Hessen 1:0 (0:0), rangieren wegen der besseren Tordifferenz weiter auf Platz eins. Lange Zeit hatte es nach einem torlosen Remis ausgesehen. KSV-Angreifer Sylvano Comvalius (81.) erzielte aber wenige Sekunden nach seiner Einwechslung mit einem Freistoß den Siegtreffer für die Gäste und sicherte Kassel den dritten Sieg ohne Gegentor in Serie. Für Worms war es dagegen die dritte Niederlage im vierten Spiel.

Elversberg gewinnt Spitzenspiel gegen FCK II

Die SV Elversberg hat das Top-Spiel der vierten Runde gegen die U 23 des 1. FC Kaiserslautern für sich entschieden. Gegen die Pfälzer gewannen die Saarländer 1:0 (1:0) und rangieren nun punktgleich mit dem KSV Hessen Kassel, dem SV Waldhof Mannheim und dem 1. FC Saarbrücken an der Spitze. SVE-Angreifer Mijo Tunjic (29.) hatte den entscheidenden Treffer markiert. Er sicherte der von Ex-Profi Michael Wiesinger trainierten SVE den dritten dreifachen Punktgewinn ohne Gegentor am Stück. Die Zweitvertretung der „Roten Teufel“ verlor erstmals in dieser Saison.

Falko Götz mit Saarbrücken weiterhin ohne Gegentor

Der 1. FC Saarbrücken hat auch nach dem 4. Spieltag noch kein Gegentor kassiert. Der von Ex-Profi Falko Götz trainierte FCS gewann beim FK Pirmasens vor 2.789 Zuschauern 3:0 (1:0) und fuhr damit den dritten Dreier in Folge ein. Der kroatische Mittelfeldspieler David Puclin (41.) hatte die Saarländer in Führung gebracht. FCS-Angreifer Matthew Taylor (54.) trug sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Linksverteidiger Filip Luksik (82.) sorgte für den Schlusspunkt. Für Pirmasens war es die dritte Niederlage im vierten Saisonspiel.

SV Saar 05 weiter ohne Punkte

Der FC-Astoria Walldorf gewann beim Aufsteiger SV Saar 05 Saarbrücken 4:1 (1:0). Für den dritten Dreier im vierten Spiel sorgten FCA-Angreifer Dejan Bozic (21.), Mittelfeldspieler Andreas Schön (68.), Stürmer Marcel Carl (89.) und Flügelspieler Marcel Hofbauer (90.+2). Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer markierte SVS-Mittelfeldakteur Salif Cissé (85.). Der Aufsteiger aus Saarbrücken ist damit immer noch punktlos (2:15 Tore).

Spielberg entscheidet Aufsteigerduell für sich

In einem Aufsteigerduell zwischen dem SV Spielberg und dem Bahlinger SC behielt der Gastgeber die Oberhand. Nach dem 1:0 (0:0)-Heimerfolg rangiert der Liga-Neuling aus Spielberg mit sieben Zählern auf Tabellenplatz neun. SVS-Angreifer Marius Schäfer (79.) war für das Siegtor der Mannschaft von Trainer Hartmut Kaufmann verantwortlich. Bahlingen ging beim vierten Auftritt zum dritten Mal leer aus.

Ex-Bundesligist Mannheim bleibt oben dran

Der SV Waldhof Mannheim ist dank eines 3:0 (1:0)-Heimerfolgs gegen die SpVgg Neckarelz am Freitag weiterhin punktgleich mit Spitzenreiter Hessen Kassel. Guiseppe Burgio (25.) gegen seinen Ex-Klub sowie Jannik Sommer (48.) und Philipp Förster (85.) mit einem Freistoß-Tor aus rund 30 Metern trafen vor 4.828 Zuschauern für den ehemaligen Bundesligisten, der nun zehn Zähler auf dem Konto und seit drei Begegnungen keinen Punkt mehr abgegeben hat.

Neckarelz konnte die dritte Niederlage im vierten Spiel nicht verhindern. In der abgelaufenen Saison hatte die SpVgg gegen die Mannheimer einen Punkt (0:0/0:2) geholt.

Offenbach siegt beim TSV Steinbach vor 3.600 Zuschauern

Auch nach dem 4. Spieltag bleibt der aktuelle Meister Kickers Offenbach ungeschlagen. Das Gastspiel beim Aufsteiger TSV Steinbach gewann die Mannschaft von Kickers-Trainer Rico Schmitt vor 3.600 Zuschauern 3:0 (2:0). Mit einem Doppelschlag zum Ende der ersten Halbzeit sorgten Fabian Bäcker (38.) und Markus Müller (39.) für klare Verhältnisse. Mit seinem zweiten Treffer machte Müller (60.) den zweiten Sieg der Offenbacher in Folge perfekt.

Für den TSV war es dagegen die vierte Niederlage im vierten Spiel. Damit rangiert der Neuling auf Rang 17. Nur Mitaufsteiger SV Saar 05 Saarbrücken steht in der Tabelle wegen der um zwei Treffer schwächeren Tordifferenz hinter Steinbach.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln