Hunde werden in Trier vergiftet

Hundehalter aufgepasst

Wir lieben unsere Vierbeiner! Umso schlimmer wenn jemand die unwissenden und vertrauenden Tiere ausnutzt um sie zu vergiften. So geschah es in Trier am Mariahof, als einer Hündin Rattengift verabreicht wurde.

Trier. Hündin mit Vergiftungserscheinungen behandelt. Die Trierer Kripo ermittelt wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Eine Mischlingshündin wurde in der vergangenen Woche wegen Vergiftungserscheinungen bei einem Trierer Tierarzt behandelt.

Vergifteter Hund

Nach Mitteilung der Tierhalterin sei sie am Freitag, 13. November, mit ihrer Hündin im Bereich des Rundweges in Mariahof spazieren gegangen. Möglicherweise habe das Tier dort Rattengift aufgenommen. Einen Tag später zeigte das Tier Vergiftungserscheinungen. Die Frau musste mit der Hündin zum Tierarzt. Die Hündin konnte gerettet werden. Die Tierhalterin zeigte den Vorfall am vergangenen Wochenende bei der Polizei an.

Möglicherweise haben Unbekannte in diesem Bereich Rattengift ausgelegt. Menschen, die Hinweise zu diesem Sachverhalt geben können, werden gebeten sich mit der Kripo Trier in Verbindung zu setzen. Telefon : 0651/9779-2290

 

Illustration: Raphael Wlotzki

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln