Ich heiße Domi und Dein bester Freund!

Anderthalb Jahre alt und im Tierheim

5vier.de gibt den Tierheim-Hunden ein Podium: Aktuell sucht Domi eine neue Heimat.

Mein aktueller Wohnort: Das Tierheim Trier – bis Du kommst!

photo2_5vier.de_domi_tierheim_hund_herdenschutzhund_owtscharka_schäferhundTrier-Zewen. Etwas Besseres ist mir als Überschrift nicht eingefallen. Doch es stimmt: Wenn ich am 1. Dezember 2013 geboren wurde, bin ich am 1. Juni 2015 genau eineinhalb Jahre alt. Und es stimmt ebenso, dass ich Dein bester Freund werden kann. Denn ich liebe Menschen, ich gehe mit ihnen durch dick und dünn. OK, ich liebe Menschen, weil ich damit rechnen kann, dass ich mit ihnen Abenteuer erlebe. Und – meine Trainerin Inge Wanken hat da schon Recht – ich bin ein energiegeladener Herdenschutzhund. Bitte verwechsle mich also nicht mit dem auch in mir steckenden Schäferhund. Denn es scheint, dass der mich zeichnende Owtscharka klar dominiert und man deshalb mit diesem Wissen auf mich zukommen muss. (Ich bin kein braver Folge-Hund, ich muss vielmehr die Dinge einsehen.) Doch schau mich an, mein Lächeln wird dich einladen und wenn wir mal miteinander getobt und uns umarmt haben – dann geht alles wie von selbst. Setze mir meine Grenzen, sage mir, was ich tun und lassen soll, sei überzeugend, dann ist alles gut. Akzeptiere meine Sturheit, die gleichzeitig Freude am Lernen hat.

Akzeptiere, dass ich Dich vielleicht schneller lese, als Du Dich selbst. (Nochmal: Ich bin ein Hund!) Doch wir können aufeinander zugehen. Noch bin ich hier erst knappe acht Monate und im „richtigen Alter“, Dich und Dein Revier zu akzeptieren. Rechne mit mir als ein bisschen tollpatschig (ich muss meine Motorik noch trainieren), doch ich kann an der Leine gehen und bin stubenrein. Auch – so lautet die Bezeichnung – bin ich „in der Gruppe vergesellschaftet“ und kann die Hundesprache. Du siehst, die Probleme werden von Moment zu Moment weniger. Und man hat mich sogar in den Tierheim-Gehegen mit einer offenen Türe mit der sehr menschenscheuen Hündin „Mina“ zusammengebracht. Ab und zu präsentiere ich dieser auch meinen Pony-Ball, mein Trage-, Spiel- und Kauobjekt (alles andere war zu schnell kaputt). Diesen würde ich auch zu Dir mitnehmen dürfen.

photo3_5vier.de_domi_tierheim_hund_herdenschutzhund_owtscharka_schäferhundWann kommst Du also zu mir, so dass wir uns kennen lernen, beschnüffeln und Leckerlies austauschen? Das ist im Grunde ganz einfach. Du nimmst ein Leckerli in Deine Hand, sagst Sitz und wenn ich dann sitze, bekomme ich die Leckereien aus Deiner Hand. Schwer wird das nicht sein, und schon sind wir Freunde. Wenn Du dann noch ein agiler Typ bist, meine Natur-Liebe teilst (ich liebe Wiesen, Wälder, das Grün), Dich gerne mit mir beschäftigst (muss nicht den ganzen Tag sein, aber wenn, dann intensiv) und meine 40 bis 50 Kilo und Schulterhöhe von 60 cm akzeptierst, steht einer Adoption nichts mehr im Wege. Aus einem Du und einem Ich (wobei das Du gerne ein Paar oder eine Familie sein kann) wird ein Wir.

Also schnell zum Telefon greifen, die Tierheim-Nummer (+49) 0-651-861 56 wählen (trainiere hier auch schon mal Deine Geduld, denn die im Tierheim Aktiven haben viel zu tun), mache einen Termin am Dienstag und Freitag von 14 bis 17 Uhr oder Mittwoch und Samstag von 14 bis 16.15 Uhr aus. Gebe „Heidenberg 1“ in „54292 Trier-Zewen“ in Dein GPS ein und komme mich abholen!

photo1_5vier.de_domi_tierheim_hund_herdenschutzhund_owtscharka_schäferhundSolange bin ich hier gut aufgehoben und werde auch nicht vernachlässigt: Hier ist Platz, es gibt ein Freilaufgelände. Die Tierpfleger sind ausgebildet und informieren die Tiertrainer. Auch werden die Gassigeher trainiert, so dass wir für Dich gut vorbereitet werden. Das erste übrigens, was alle Hunde im Tierheim lernen, ist der respektvolle Umgang mit dem Menschen. Also kein Schnappen und kein Hochspringen. (Das mit dem Hochspringen üben wir noch ein bisschen…) Dir ist sicherlich aufgefallen, dass der Trierer Umschau-Fotograf mich aufnehmen konnte. Da kenne ich Meinesgleichen, die solch eine Kamera nicht akzeptieren, sie anspringen. Da war ich souverän, hat der Mann-mit-Fotoapparat mir doch versprochen, mich auf die Titelseite zu bringen… Was ich ihm auch beweisen konnte: Ich bin kein Kläffer und so wie ich bin auch „umweltsicher“. Jetzt bist Du dran! – Dein Domi.
P.S. 5vier.de übernahm diese Präsentation aus der Ausgabe Juni 2015 unseres Medienpartners „Trierer Umschau“. – Das Tierheim Trier weist uns darauf hin, dass es inzwischen ernsthafte Interessenten gibt, die eine Adoption vorhaben. – 5vier.de wird darüber berichten.