Immovesta Dolphins beim Aufsteiger in Augsburg

Am 5. Spieltag der RBBL hat Rollstuhlbasketball-Bundesligist Immovesta Dolphins Trier ein weiteres Auswärtsspiel zu bestreiten. Zum diesjährigen Aufsteiger der 2. Bundesliga-Süd, den SV Reha Augsburg, führt der Weg die Trierer nach Bayern (Samstag, 16.30 Uhr, Anton-Bezler-Halle, Augsburg).

Obwohl die Dolphins in ihrem vierten Punktspiel der Saison auf ihren amerikanischen Guard Chris Robinson verzichten müssen, der für eine Woche in den USA weilt, gelten sie nach dem bisherigen Saisonverlauf und den Ergebnissen als Favorit bei den Fuggerstädtern, zumal Forward Peter Müller nach seinem Fehlen in Zwickau wieder mit von der Partie sein wird.

Foto: In Zwickau konnte Dirk Passiwan (Mitte) sein Team zu einer guten Leistung anspornen – in Augsburg soll zusätzlich ein Sieg her (Foto: Immovesta Dolphins)

Der zweite Saisonsieg und ein dann wieder ausgeglichenes Punktekonto strebt das Team von Spielertrainer Dirk Passiwan dabei an, zumal die Vorstellung beim Vizemeister in Zwickau neue Zuversicht und Selbstvertrauen beim Team bewirkt hat. Dort bestach das Team durch eine gute mannschaftliche Geschlossenheit.

Dennoch warnt Spielertrainer Dirk Passiwan vor dieser Begegnung: „Augsburg hat zwar einiges an Lehrgeld in ihren ersten Spielen als Aufsteiger zahlen müssen und ist bisher sieglos geblieben, dennoch ist auch dieses Team erst einmal zu besiegen. Wir werden sie keineswegs auf die leichte Schulter nehmen! Ich möchte und wünsche mir, dass wir weiter an unserem Zusammenspiel arbeiten, um hier noch effizienter zu spielen. Zudem wollen wir Eigenwerbung für das eine Woche später stattfindende zweite Saison-Heimspiel machen: das Lokalderby gegen die Roller Bulls aus St. Vith.“

Augsburg, ein eingespieltes Team seit Jahren, hat seine Stärken im Centerbereich mit den erfahrenen und körperlich starken Jürgen Heinrich und Manfred Wolf, die eine gegnerische Abwehr durchaus in Probleme bringen können. Mit Thomas Paa und Nationalspielerin Birgit Meitner, zugleich auch Spielertrainerin, haben die Augsburger weitere erfahrene Kräfte im Aufbau zu bieten.

Bei den Immovesta Dolphins sind alle Spieler wieder fit, nachdem Kapitän Edwin Klein seinen grippalen Infekt überwunden hat und sich die Ellbogen-Entzündung von Power-Forward Dirk Passiwan entscheidend gebessert hat.

Die Immovesta Dolphins Trier treten in Augsburg in folgender Besetzung an: Ewertz, Feser, Klein, Koltes, McLachlan, Mooketsi, Mtatase, Müller, Passiwan und Schmitz

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln