Immovesta Dolphins: Starke Leistung in Zwickau

Die Immovesta Dolphins Trier unterlagen am Sonntag beim ungeschlagenen Tabellenführer RSC Rollis in Zwickau. Beim 94:86 (45:36) lieferten sie jedoch eine gute Vorstellung ab.

Foto: Janet McLachlan bewies mit 35 Punkten Treffsicherheit (Foto: Immovesta Dolphins)

Am 4. Spieltag der RBBL musste der Gastgeber und haushohe Favorit alles geben, um die Trierer, die von Beginn an engagiert zu Werke gingen, bis zum Schluss in Schach zu halten.

Im 1. Spielviertel lagen die Dolphins bis kurz vor der ersten Viertelpause die Partie nur knapp zurück (20:16), als mit der Schlusssekunde ein Wahnsinns-Dreier von der Mittellinie von Zwickaus Spielertrainer Luszynski den Vorsprung auf sieben Punkte anwachsen ließ (23:16). Die Dolphins gaben sich jedoch nicht auf und gestalteten die weiteren Spielviertel vor 450 Zuschauern ausgeglichen (22:20; 24:24; 25:26). So stand am Ende zwar die zweite Saisonniederlage für die Immovesta Dolphins auf dem Papier, den Heimweg konnte die Mannschaft von Dirk Passiwan jedoch mit erhobenem Haupt antreten.

Spielertrainer Dirk Passiwan (30 Punkte), sowie die beiden kanadischen Nationalspielerinnen Janet McLachlan (35 Punkte) und Tara Feser (11 Punkte) und der südafrikanische Wirbelwind Gift Mooketsi (10 Punkte) waren die herausragenden Kräfte im Trierer Team. Bester Zwickauer wurde der polnische Nationalspieler und Spielertrainer, Piotr Luczinski, der sein Team mit 36 Punkten stets in Front hielt.

Dirk Passiwan: „Ich wusste, wir brauchen nur noch etwas Zeit, bis sich meine Mannschaft so richtig eingespielt hat und harmoniert. Heute war dies ein erster großer Schritt. Neben der richtig starken Teamleistung möchte ich dennoch heute besonders Janet McLachlan erwähnen, die ihr bisher bestes Spiel im Trikot der Dolphins machte und nicht nur mit ihren überragenden 35 Korbpunkten beeindruckte!“

Die Immovesta Dolphins Trier traten in Zwickau wie folgt an (in Klammern Korbpunkte): Ewertz (n.e.), Feser (11), Klein, Koltes (n.e.), McLachlan (35), Mooketsi (10), Mtatase, Passiwan (30), Robinson und Schmitz

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln