Immovesta Dolphins treten am Samstag in Jena an

Obwohl die 1. Bundesliga der Rollstuhlbasketballer bereits am letzten Wochenende in die neue Saison starteten, konnten die Immovesta Dolphins Trier noch nicht ins Geschehen eingreifen – das Saison-Auftaktspiel gegen die Köln 99ers wurde verlegt. Am kommenden Samstag ändert sich das: Der Start in die Saison 2010/11 führt das Team von Spielertrainer Dirk Passiwan gleich zu einer schweren Partie zu einem der beiden diesjährigen Aufsteiger: den Jena Caputs.

Die Trierer absolvierten ungeschlagen die sechswöchige Vorbereitungszeit und sind seit dem Wochenende als Team komplett. Mit den beiden südafrikanischen Nationalspielern, Rückkehrer und letztjähriger Publikumsliebling Gift Mooketsi sowie seinem Landsmann Allen Mtatase, sind die beiden letzten Bausteine im diesjährigen Trierer Team zur Mannschaft gestoßen. Fit sind beide, haben sie doch erst am letzten Wochenende in der Super-Sports League in Südafrika die Saison beendet. Wichtig wird nun sein, wie schnell die beiden schnellen Aufbau- und Flügelspieler ins Team integriert werden können.

Dreh- und Angelpunkt beim diesjährigen Aufsteiger aus der 2. Bundesliga-Süd ist der Macher in Jena, Rekord-Nationalspieler und Spielertrainer Lars Christink. Jena hatte vor der Saison zwar den Weggang ihres Aufstiegsgaranten, Jung-Nationalspieler Thomas Böhme zum Deutschen Meister Lahn-Dill zu verkraften, verstärkten sich aber mit erfahrenen Bundesliga-Spielern wie Mehmet Hayirli, zuletzt in Diensten von Vizemeister Zwickau, sowie Markus Legath (früher Bayreuth) und Jens-Eike Albrecht (früher Frankfurt). Dabei hofft das Team aus Thüringen mit dem Saisonziel Klassenerhalt darauf, vor allen Dingen in den Heimspielen die nötigen Punkte für das gesteckte Saisonziel einfahren zu können.

Foto: Mit seiner Mannschaft in Jena dabei: Dolphins-Spieler Chris Robinson

Dolphins-Coach Dirk Passiwan will dem mit Abgeklärtheit und der internationalen Erfahrung etlicher Spieler seines Teams begegnen. „Wir haben Großes in dieser Saison vor, was sicherlich durch die Aufrüstung anderer Teams der Liga  trotz unserer teils spektakulären Neuverpflichtungen schwer wird. Wir gehen aber mit der Erkenntnis einer mehr als guten Saisonvorbereitung in diese Partie und ich bin mir sicher, können wir unser Spiel durchsetzen, dass wir mit den ersten Pluspunkten im Gepäck vor dem mit Spannung erwartetem Saisonauftakt in heimischer Halle in einer Woche zurück kehren werden.“  Alle Spieler der Dolphins sind zum Saisonstart fit und einsatzbereit.

Die Trierer treten in Jena in folgender Besetzung an:

Ewertz, Feser, Klein, Koltes, McLachlan, Mooketsi, Mtatase, Müller, Passiwan, Robinson und Schmitz

Bildnachweis: Immovesta Dolphins

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln