Interesse am Wahl-O-Mat für Rheinland-Pfalz ist riesig – bereits 162.500 Teilnehmende

Mehr als 162.000 Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer haben den Wahl-O-Mat bisher genutzt / Schon jetzt Ergebnis von 2006 mehr als verdoppelt

„2011 bricht der Wahl-O-Mat für Rheinland-Pfalz alle Rekorde der letzten Wahlen!“ sagte Dieter Schiffmann, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, heute in Mainz. „Schon mehr als 162.500 Menschen haben die Online-Version des Wahl-O-Mat bis heute genutzt. Dies zeigt das große Politikinteresse der Menschen in Rheinland-Pfalz und ihren Wunsch sich informieren und motivieren lassen zu wollen, bei der rheinland-pfälzischen Landtagswahl am 27. März 2011 ihre Stimme abzugeben.“

Schon jetzt, 10 Tage vor der Landtagswahl 2011, ist damit die Gesamtzahl der gut 74.000 Wahl-O-Mat-Nutzerinnen und -Nutzer von 2006 mehr als verdoppelt.“

Schiffmann fährt fort: „Die Landeszentrale selbst hat in Mainz, den Außenstellen in Kaiserslautern, Koblenz und Trier sowie im Foyer des NS-Dokumentationszentrums / Gedenkstätte KZ Osthofen Wahlecken mit Offline-Versionen des Wahl-O-Maten eingerichtet.“

Zum Wahl-O-Mat

Der Wahl-O-Mat Rheinland-Pfalz ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung mit der rheinland-pfälzischen Landeszentrale für politische Bildung. Er ist ein im Internet abrufbares Programm, das nicht zuletzt Jugendlichen die Möglichkeit bietet, ihre persönlichen politischen Präferenzen zu erforschen und sich über die Standpunkte der zur Wahl zugelassenen Parteien, die landesweit mit Listen kandidieren, sowie deren Wahlprogramme zu informieren. Die Einstellung der Nutzer wird anhand von 38 Thesen zu politischen Themenfeldern gewichtet.

Die Auswertung zeigt die Nähe der jeweils eigenen Meinung zu den entsprechenden Thesen der Parteien auf und kann mit den Programmaussagen aller Parteien verglichen werden, die bei der Landtagswahl kandidieren. Konzipiert wurden die Thesen des Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2011 von einem jungen, überparteilichen Redaktionsteam aus Rheinland-Pfalz.

Wer den Wahl-O-Mat selber testen möchte – hier geht’s lang…

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln