Ist das Klima noch zu retten?

Zukunftskonferenz am Augustinerhof

Der Klimawandel ist ein Thema, über das sich sicherlich jeder schon mal seine Gedanken gemacht hat. Die einen mehr, die anderen weniger. Dass sich das Klima über die letzten Jahrzehnte geändert hat, ist wohl keinem verborgen geblieben. Auch in Rheinland-Pfalz sind die Folgen bereits zu spüren. So beginnt heute die Vegetationsphase beim Wein ca. 2 Wochen früher als vor 60 Jahren.

Um dies zu diskutieren findet in diesem Jahr die 23. Weltklimakonferenz in Bonn statt, zu der ca. 25.000 Teilnehmer aus aller Welt erwartet werden. Dort werden Maßnahmen besprochen, um den globalen Temperaturanstieg auf höchstens 2°C zu begrenzen. Doch was können Städte wie Trier tun, um zum Erreichen dieses Zieles mitzuhelfen? Ist das Ziel der 2°C-Grenze überhaupt machbar? Und was sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse und Fakten des Klimawandels?

All das soll Gegenstand der diesjährigen Zukunftskonferenz mit dem Titel „Ist das Klima noch zu retten? Weltklimakonferenz und Klimaschutz in Trier“ sein. Dazu hat der Lenkungsausschuss der lokalen Agenda 21 Trier Fachleute, Politiker und lokale Initiativen eingeladen, um über den Klimawandel und Möglichkeiten zum Klimaschutz zu referieren und mit allen Interessierten zu diskutieren.

Die Zukunftskonferenz findet statt am

Freitag, den 10.11.17 von 15:00-18:00 Uhr

Im Rathaussaal Trier

Rathaus, Am Augustinerhof, 54290 Trier

Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden:

Zukunftskonferenz zum Klimawandel in Trier

Zukunftskonferenz zum Klimawandel in Trier

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln