Jewgeni Jewtuschenko liest in Trier

Guter Dichter

Völkerverständiger Jewgeni Jewtuschenko kommt nach Trier und liest im Museum am Dom.

Foto: Uni Trier

Foto: Uni Trier

Trier. Der russische Dichter und „lebende Klassiker“ Jewgeni Jewtuschenko liest im Museum am Dom. Superlative gibt es viele und für Jewtuschenko wurden diese gewählt: „Berühmtester lebender Dichter der Welt“  hieß es da bei der New York Times. Außenminister der sowjetischen Poesie sagte der Kritiker Francois Bondy über Jewgeni Jewtuschenko. „In allem einmalig“ hieß es bei der Stimme Russlands.

In seiner Heimat ist der russische Lyriker Jewgenij Jewtuschenko ein Star, aber auch über die Grenzen Russlands hinaus ist er bekannt und anerkannt. Am Mittwoch, 22. Juli, kommt Jewgenij Jewtuschenko zu einer Lesung nach Trier. Ab 19 Uhr liest er im Museum am Dom aus seinen alten und neuen Gedichten. Die Lesung findet auf Russisch statt, die Begrüßung und die Gespräche mit dem Dichter werden übersetzt.

„Ein Dichter in Russland ist mehr als ein Dichter“ – diesen berühmten Versen von 1964 ist der „lebende Klassiker“ Jewgenij Jewtuschenko auch heute treu, wenn er sich im hohen Alter von 83 Jahren mit seinen weltweiten Auftritten für die Völkerverständigung von Ost und West einsetzt: Damit „es uns allen gelingt, Europa zu werden“, wie es in einem seiner jüngsten politischen Gedichte heißt.

Jewtuschenko hat ein gewaltiges Gesamtwerk als Spiegel und kritisches Gespräch mit seinem Jahrhundert geschaffen, das Poesie und Politik engagiert verbindet. Seine Werke wurden in mehr als 70 Sprachen übersetzt. Die Lesung wird gemeinsam veranstaltet vom Centre culturel et scientifique de Russie au Luxembourg, der Slavistik der Universität Trier, dem Bistum Trier und dem Museum am Dom Trier. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln