Judo: Erfolge der PST-Abteilung – Nachwuchs und Aktive

Erfolge beim zweiten Judo-Nachwuchsturnier in Wengerohr

Mit zwei Ersten, drei Zweiten, zwei Dritten und einem fünften Platz kehrten die Jüngsten der Judoabteilung des PST Trier aus Wengerohr zurück. An dem Nachwuchsturnier der acht- bis zehnjährigen haben 74 Mädchen und Jungen in verschiedenen Gewichtsklassen teilgenommen. Der PST Trier war mit acht Teilnehmern vertreten. Ausrichter war der Polizei Sport –Verein Wengerohr e.V.

Foto: Mächtig stolz – der Judo-Nachwuchs des PST.

Bronzemedaille bei der deutschen Einzelmeisterschaft der Frauen U20 für Juditha Bühler

Einen sehr guten Tag erwischte Juditha Bühler aus Trier. Als eigentliche Springerin des Jahrgangs ´94 erkämpfte sie sich die Bronzemedaille. Sieg in Runde eins gegen Valerie Hase (SV Victoria Lauenau, NS) mit Ippon (ganzer Punkt) nach drei Minuten. Im nächsten Kampf konnte sie ebenfalls mit Ippon punkten gegen Fanny Hübner (TSV Einheit Süd Chemnitz, SN) durch Soto-Maki-Komi, bevor sie auf Szaundra Dietrich (TV Brilon, NW) traf. Gegen die Nationalkämpferin, EYOF Siegerin 2009 und spätere Deutsche Meisterin, konnte sich Juditha Bühler nicht durchsetzen und wurde in die Trostrunde verwiesen. Hier gewann sie gegen Stella Przybyl (Hohen Schönhausener Judo Tempel, BE) mit Ippon, bevor sie sich gegen Vanessa Wandtke (Budokan Lübeck, SH) mit einer Yuko Wertung über die Zeit durchsetzen konnte. Im kleinen Finale gewann sie abschließend gegen die amtierende Südwestdeutsche Meisterin Miriam Kost (JSV Speyer, PF) mit Ippon durch Ko-Uchi-gari.

Foto: Juditha Bühler freut sich über ihren dritten Platz.

Judo-Frauen–-Power

Beim 31. Internationalen Nibelungenturnier in Bürstadt für U17 Frauen und Männer, waren die Frauen vom PST Trier nicht zu schlagen. Am 15. Mai wurde das Nibelungenturnier ausgetragen. Für den PST Trier waren bei der WU17 -70Kg Juditha Bühler und bei der MU17 -66kg Felix Haun am Start. Bühler gewann ihre Kämpfe alle vorzeitig und wurde mit einem Pokal für den ersten Platz ausgezeichnet. Felix Haun erreichte in der stark besetzten Gewichtsklasse den siebten Platz.

Für die Frauen kämpften +78kg Maria Hunz, -78kg Nicole Matje, -70kg Anke Müller und -57kg Silke Schlichtmann. Maria Hunz setzte sich wie gewohnt souverän in ihrer Gruppe durch und belegte den ersten Platz. Nicole Matje verletzte sich schon beim Aufwärmen und belegte trotzdem noch den zweiten Platz. Für Anke Müller war die stark besetzte Gewichtsklasse eine schwere Hürde, letztendlich konnte sie sich auf den neunten Platz vorarbeiten. Silke Schlichtmann konnte in der Vorrunde und im Halbfinale alle Kämpfe vorzeitig gewinnen, scheiterte jedoch im Finale an der körperlich sehr starken Claudia Coböke und wurde somit Zweite ihrer Gewichtsklasse. Alles in allem ein sehr erfolgreicher Tag für die Frauen des PST Trier.

Foto: Große Erfolge – Nicole Matje (PST Trier), Silke Schlichtmann (PST Trier), Linda Sungen (SV Hetzerath) und Maria Hunz (PST Trier / hinten von links). Anke Müller und Juditha Bühler (beide PST Trier / vorne v.l.).

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln