Kinder können Studieren

Für Forscherinnen und Forscher

Welches Kind hat noch nicht von seiner eigenen Immatrikulationsnummer geträumt? Wahrscheinlich die wenigsten. Aber Forscher sein ist bei den Kindern sehr beliebt. Die perfekte Gelegenheit bietet jetzt die Universität Trier. Ab dem siebten März können sich Kinder fürs Sommersemester einschreiben.

Trier. Studieren und forschen – darauf muss man nicht warten, bis man erwachsen ist. Schülerinnen und Schüler können schon im Alter von 8 bis 12 Jahren zur Universität. Im April beginnt das nächste „Semester“ der Kinder-Uni für junge Forscher. Um Studentin oder Student an der Kinder-Uni zu werden, muss man kein im Streber sein – nur neugierig und interessiert. Egal ob man wissen will, wie man Spiele gewinnt, was unsichtbare Farben über unsere Welt verraten oder warum es jeden Sommer heißer wird: Bei der Kinder-Uni gibt es bis August viel Spannendes zu entdecken.

Studieren

Die Kurse der Kinder-Uni sind heiß begehrt. Um sich direkt nach Öffnung der Anmeldephase einen Platz zu sichern, sollte man sich vorher auf der Kinder-Uni-Homepage registriert haben. Ab dem 7. März können sich die Kinder ein eigenes Profil anlegen. Die Bewerbungsphase für jede Veranstaltung startet jeweils vier Wochen vor Kursbeginn. Die erste Bewerbung für eine Veranstaltung ist ab dem 20. März möglich.

 

Bis dahin kann man auf der Homepage der Kinder-Uni das Programm durchstöbern und sich seine Wunschkurse raussuchen. Das Kinder-Uni-Semester bietet in diesem Jahr mehr als 20 einzelne Veranstaltungen.
Weitere Informationen: www.kinderuni.uni-trier.de

 

Kontakt:

Universität Trier/Kinder-Uni

Susanne Mensah

E-Mail: kinderuni@uni-trier.de

 

Bildquelle: Pressestelle der Universität Trier

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln