Klassik um Elf – Musikalische Schätze aus Böhmen und Österreich

Sonntagsmatinee-Konzert am 29. September, 11 Uhr, in der Promotionsaula des Trierer Jesuitenkollegs

Das beliebte Sonntagsmatinee-Konzert, mit dem Schwerpunkt Musik des 17. bis frühen 19. Jahrhunderts, setzt in seiner dritten Auflage einen neuen, viel versprechenden inhaltlichen Akzent: Musikalische Landschaften Europas.

In der ersten Folge stehen Böhmen und Österreich auf dem Programm: Zu Beginn die tschechischen Klassiker Johann Baptist Vanhall (mit seiner Sinfonie g-Moll) und Franz Vincenz Krommer (mit dem Doppelkonzert für zwei Klarinetten Es-Dur, op. 91, Solisten: Michael Corde, Lothar Breitmeier, Klarinette).

Zum Schluss kommt eines der beliebtesten Werke von Joseph Haydn zur Aufführung: die Sinfonie Nr. 82 in C-Dur, „Der Bär“. GMD Victor Puhl und das Philharmonische Orchester der Stadt Trier werden wie immer den Barocksaal im Jesuitenkolleg zum Klingen bringen.

Sonntagsmatinee-Konzert am 29. September, 11 Uhr, in der Promotionsaula des Trierer Jesuitenkollegs

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln